VIP-Klick: Mesut Özil:Abpfiff in Madrid

Aus der Traum von der deutschen Victoria Beckham: Nach anderthalb Jahren Beziehung inklusive Konversion zum Islam und Umzug nach Madrid trennen sich Fußballstar Mesut Özil und Sarah Connors kleiner Schwester Anna-Maria Lagerblom.

Die Boulevardpresse begann schon nach der Bambi-Verliehung am Donnerstag zu spekulieren, als Mesut Özil, Preisträger in der Kategorie Integration, alleine über den roten Teppich marschierte. Mittlerweile ist es offiziell: Die Beziehung zwischen dem Fußballnationalspieler und Anna-Maria Lagerblom, der kleinen Schwester von Sängerin Sarah Connor, ist in die Brüche gegangen.

GruenWeisseNacht 2010

Da waren sie noch glücklich zusammen: Mesut Özil und Anna-Maria Lagerblom im Februar auf dem roten Teppich.

(Foto: ddp)

"Ja, wir haben uns getrennt", sagte die 28-jährige Lagerblom der Bild-Zeitung. Özil selbst wollte das Liebes-Aus nicht kommentieren. "Zu meinem Privatleben äußere ich mich nicht", sagte der 22-Jährige.

Özil und Lagerblom waren dem Bericht zufolge seit Mai 2009 ein Paar. Das Gelegenheitsmodel, das bisher entweder aufgrund ihrer Ehe mit Ex-Fußballprofi Pekka Lagerblom (Werder Bremen) oder einfach nur als Schwester der bekannten Sarah Connor in den Schlagzeilen war, konvertierte laut Bild aus Liebe zu dem deutsch-türkischen Fußballer sogar zum Islam. Außerdem nahm sie den türkischen Namen "Melek" (Engel) an.

Im Sommer diesen Jahres zog Lagerblom dann gemeinsam mit ihrem sechsjährigen Sohn aus einer früheren Beziehung nach Madrid - Özil steht dort beim spanischen Fußball-Rekordmeister Real Madrid unter Vertrag steht. Glücklich wurde sie dort offenbar aber nicht: Die 28-Jährige litt dem Bericht zufolge besonders daran, dass Özil so selten zu Hause war. "Diese Art von Leben war nichts für mich", sagte Lagerblom.

Sie habe Madrid gemeinsam mit ihrem Sohn bereits vor drei Wochen verlassen. "Ich wollte eigentlich nur Urlaub machen. Doch dann habe ich mich entschlossen, nicht mehr zu Mesut zurückzukehren", wird sie von Bild zitiert.

© sueddeutsche.de/aho
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB