bedeckt München 17°

VIP-Klick: Karl-Theodor zu Guttenberg:Guttenberg schlägt sie alle

"Wie ein erstklassiger Reiter auf seinem Lieblingspferd": Die Zeitschrift GQ kürte Karl-Theodor zu Guttenberg zum bestgekleideten Deutschen.

Die Erfolgssträhne reißt einfach nicht ab: Nicht nur, dass Karl-Theodor zu Guttenberg zu den beliebtesten Politikern gezählt wird. Auch ganz oberflächlich, nämlich äußerlich, überzeugt der Herr Baron. Wie das Männer-Magazin GQ mitteilte, wurde Guttenberg nun von einer Mode-Jury zum bestangezogenen Deutschen gewählt.

Karl-Theodor zu Guttenberg, dpa

Besser gekleidet als Künstler Marc Brandenburg und Alt-Kanzler Helmut Schmidt: Wirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg.

(Foto: Foto: dpa)

Bereits im Sommer fiel der CSU-Politiker durch seinen Stil auf, zwei Mal wählten Experten ihn zum bestangezogenen Politiker. Doch nun musste sich Guttenberg nicht nur gegen Kollegen, sondern auch gegen Mitbewerber aus dem Show-Business wie "Tokio Hotel"-Sänger Bill Kaulitz (Platz elf) durchsetzen. Er bestand mit Bravour.

Die Jury, zu der unter anderem die Designer Wolfgang Joop und Michael Michalsky gehörten, pries Guttenbergs Look überschwänglich: "Er und seine Kleidung wirken wie ein erstklassiger Reiter auf seinem Lieblingspferd: Sie verschmelzen völlig miteinander. Und genau das macht Eleganz aus."

Platz zwei im Ranking der 100 stilvollsten deutschen Männer belegt der Künstler Marc Brandenburg. Auf ihn folgt Alt-Kanzler Helmut Schmidt. Die Jury lobte jedoch nicht nur - sie prangerte auch Negativbeispiele an.

So wurde Bundesfinanzminister Peer Steinbrück zum am schlechtesten angezogenen Deutschen gekürt. Die Jury kritisierte, der SPD-Politiker trage "zu große Anzüge, zu lange Krawatten und sackartige Hosen". Auch Sänger Roger Cicero und Volksmusiker Florian Silbereisen landeten mit ihrem Modestil auf der Negativ-Rangliste.

Karl-Theodor zu Guttenberg

Baron Bundesminister