Süddeutsche Zeitung

VIP-Klick: Jessica Simpson:Daisy verzweifelt gesucht

"Mein Herz ist gebrochen". Vor den Augen von Jessica Simpson hat ein Kojote ihr Hündchen Daisy verschleppt.

Die Verzweiflung groß, das Herz gebrochen: Jessica Simpson trauert. Nein, nicht mehr wegen der Trennung von Dallas-Cowboys-Quarterback Tony Romo im Juli. Nicht mehr.

Die 29-Jährige hat einen neuen schweren Verlust zu verkraften und fragt: "Where has my dog gone?" Denn die kleine Daisy ist verschwunden - und vermutlich nicht mehr am Leben.

Aber Simpson gibt die Hoffnung noch nicht auf. Auf der Twitter-Seite veröffentlichte sie ein Foto des kleinen weißen Pudelmischlings, der seine "Mommy" vermisse. "Mein Herz ist gebrochen, denn ein wilder Kojote hat meine liebe Daisy vor meinen Augen verschleppt. Horror!" So zitiert das US-Magazin People die 29-Jährige von ihrer Twitter-Seite, über die sie ihre Fans zu Hilfe ruft.

Die Sängerin ist laut Bericht bereit, eine Belohnung zu zahlen, sollte es jemandem gelingen, ihren Hund zu retten. Doch viel Hoffnung habe sie nicht.

Und die New York Daily News berichtete, die Sängerin habe die gesamte Nachbarschaft nach dem Hund abgesucht und überall Suchplakate an Bäume geklebt - bisher vergeblich.

Bestens informiert mit SZ Plus – 14 Tage kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.26504
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
sueddeutsche.de/segi/bre
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.