Umgang der Kirche mit Homosexualität:Männerherzen

Lesezeit: 6 min

Kirchliche Segnung  für Stefan Kaufmann und Rolf Pfander

Die altkatholische Kirche nimmt seit 2014 Trauungen vor.

(Foto: Sascha Baumann/dpa)

Die Homo-Ehe trennt die beiden großen christlichen Glaubensgemeinschaften. Aber was steht in der Bibel über Homosexualität?

Von Matthias Drobinski

Homo-Ehe geht gar nicht. Papst Franziskus hat das gerade erst bekräftigt, in seinem Schreiben "Amoris Laetitia", das doch über die "Freude der Liebe" geht. Er hat dort zwar von der Zärtlichkeit und einer "gesunden Erotik" geschwärmt und Paaren empfohlen: "Es ist gut, den Morgen immer mit einem Kuss zu beginnen." Doch wenn es um schwule oder lesbische Lebenspartnerschaften geht, ist der Papst streng: Es gebe "keinerlei Fundament dafür, zwischen den homosexuellen Lebensgemeinschaften und dem Plan Gottes über Ehe und Familie Analogien herzustellen, auch nicht in einem weiteren Sinn." Punkt. Amen. Aus.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Sports fans sitting at bar in pub drinking beer; Leber / Interview / SZ-Magazin /Gesundheit / Lohse
Gesundheit
»Wer regelmäßig zwei oder drei Bier trinkt, kann alkoholkrank sein«
Ferdinand von Schirach
Ferdinand von Schirach
"Es gibt wohl eine Begabung zum Glück - ich habe sie nicht"
Liz Truss als Boxkämpferin auf einem Wandgemälde in Belfast
Großbritannien
Wie eine Fünfjährige, die gerade gegen eine Tür gelaufen ist
Oktoberfest 2022: Opening Day
Beobachtungen zum Oktoberfest
Die Wiesn ist in diesem Jahr irgendwie anders
Unhappy woman looking through the window; schlussmachen
Liebeskummer
Warum auch Schlussmachen sehr weh tut
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB