Ukraine:Liebe in Zeiten des Krieges

Ukraine: März 2022: Am Bahnhof in Kiew nehmen Frauen Abschied von ihren Männern, die das Land nicht verlassen dürfen.

März 2022: Am Bahnhof in Kiew nehmen Frauen Abschied von ihren Männern, die das Land nicht verlassen dürfen.

(Foto: Emilio Morenatti/AP)

Als Russland die Ukraine überfiel, flohen viele Frauen mit ihren Kindern aus dem Land. Ihre Männer blieben zurück. Ist doch nur für eine kurze Zeit, dachten sie. Ein ukrainisches Paar erzählt, was sich durch die lange Trennung verändert hat.

Von Frank Nienhuysen

An der Kühlschranktür spiegelt sich ihr neues Leben. Tetiana Koliesnikova hat ein Magnetbild von Schloss Neuschwanstein hingehängt, ein bronzefarbenes Hollandrad mit einem Korb voller Tulpen, "Amsterdam" steht darunter. Auch in Rom war sie schon. Sie sagt, ihr Sohn werde montags in der Schule immer wieder gefragt, was er am Wochenende gemacht hat. Also wollte sie ihm mal etwas Neues zeigen. Es ist auch für sie neu.

Zur SZ-Startseite
The Atlantic Festival Washington DC 2023: Porträts

SZ PlusPsychologie
:"Mutter Natur ist es egal, ob wir glücklich sind"

Erfolg macht nicht glücklich, weiß Harvard-Professor, Sozialwissenschaftler und gescheiterte Hornist Arthur C. Brooks. Doch was dann? Ein Gespräch über Freundschaften, Karriere und den eigenen Verfall.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: