bedeckt München 26°

Tourismus - Bad Ems:Mehr Touristen besuchen Rheinland-Pfalz

Bad Ems (dpa/lrs) - Rheinland-Pfalz hat in den vergangenen Monaten mehr Besucher angezogen. Zwischen Januar und Oktober übernachteten 8,65 Millionen Gäste in den Urlaubsregionen zwischen Westerwald, Rheintal, Eifel und Mosel. Das entsprach einem Zuwachs um rund 130 000 im Vergleich zur Vorjahresperiode, wie das Statistische Landesamt in Bad Ems am Freitag mitteilte.

Die Übernachtungszahlen stiegen leicht auf rund 22,5 Millionen (plus 0,4 Prozent). Das ist der höchste Wert seit 2008. An der Spitze lag das Rheintal mit einem Plus von 3,2 Prozent, gefolgt von Rheinhessen (plus 2,8 Prozent). In vier Regionen sanken die Übernachtungszahlen. Am deutlichsten verlor das Naheland (minus 3,6 Prozent), das zugleich den prozentual stärksten Rückgang der Gästezahlen verbuchte (minus 2,5 Prozent).

Die Touristen schliefen am liebsten in Hotel garni, also Hotels mit Frühstücksangebot, sowie auf Camping- und Wohnmobilplätzen. In Kurkliniken und Privatunterkünften quartierten sich deutlich weniger Menschen ein. Nach den Deutschen stellen Niederländer, Belgier und US-Amerikaner die größten Gäste-Kontingente.