Familie Gute Reise, Mama

Wenn Eltern sterben, bricht für die Kinder das Dach über dem Haus weg. Uns trifft die realistische Erkenntnis, dass wir die Nächsten in der Reihe sind, die sterben werden.

(Foto: Catherina Hess)

Der Tod der Mutter war lange erwartet und doch geriet unsere Autorin darüber kurzzeitig in Panik. Über einen schwierigen Abschied, dem wir uns alle stellen müssen.

Von Rica Rechberg

Meine Mama ist jetzt genau ein Jahr tot. In der Zwischenzeit hat sie sich nicht gemeldet. Bei mir nicht. Kein Wunder, ich melde mich auch manchmal tagelang nicht. Schon vor ihrem Tod konnten Wochen vergehen, bis wir telefonierten. Die Gespräche waren seit Langem eine Einbahnstraße und so verebbten sie oft.

Ich dachte im vergangenen Jahr immer mal plötzlich an sie - genauso wie in der Zeit, als sie noch lebte. Seit ihrem Schlaganfall war sie eine andere geworden. Sie wurde ...

Lesen Sie mit SZ Plus auch:
Paar Probleme Kann jede Beziehung gerettet werden?

Paartherapie

Kann jede Beziehung gerettet werden?

Immer mehr Paare gehen zur Therapie, bevor sie ein Problem haben. Mit den Sitzungen wollen sie ihre Beziehung stärken und vor Krisen schützen. Funktioniert das?   Von Lea Hampel und Verena Mayer