Süddeutsche Zeitung

Tiere - Mönchengladbach:Nach Bruchlandung: Polizei kümmert sich um Jungfalken

Mönchengladbach (dpa/lnw) - Die ersten Flugversuche eines jungen Falken haben in Mönchengladbach die Polizei auf den Plan gerufen. Passanten entdeckten das verletzte Tier am Freitagnachmittag auf dem Marktplatz in Rheydt und riefen die Polizei. Zum Glück war ein Beamter im Dienst, der sich mit Falknerei auskennt. Der erkannte, dass der junge Wanderfalkenterzel wohl von der Kirche gegenüber stammt, wo die geschützten Greifvögel jedes Jahr nisten. Die Polizei brachte das Tier zu einer Tierarzthelferin. Sobald der Falke wieder fit ist, will die Polizei ihn zurück zu seinen Eltern bringen - auf dass die nächsten Flugstunden erfolgreicher werden.

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Mönchengladbach (dpa/lnw) - Die ersten Flugversuche eines jungen Falken haben in Mönchengladbach die Polizei auf den Plan gerufen. Passanten entdeckten das verletzte Tier am Freitagnachmittag auf dem Marktplatz in Rheydt und riefen die Polizei. Zum Glück war ein Beamter im Dienst, der sich mit Falknerei auskennt. Der erkannte, dass der junge Wanderfalkenterzel wohl von der Kirche gegenüber stammt, wo die geschützten Greifvögel jedes Jahr nisten. Die Polizei brachte das Tier zu einer Tierarzthelferin. Sobald der Falke wieder fit ist, will die Polizei ihn zurück zu seinen Eltern bringen - auf dass die nächsten Flugstunden erfolgreicher werden.

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-180609-99-650892
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
Direkt aus dem dpa-Newskanal