bedeckt München 16°

Tiere - Chemnitz:Neue Bewohner im Tierpark Chemnitz

Chemnitz (dpa/sn) - Besucher im Tierpark Chemnitz können sich auf neue Bewohner freuen: Nach den Schopfwachteln haben auch die Nandus Nachwuchs gekriegt. Wie die Stadt am Freitag mitteilte, sind zwölf Küken des südamerikanischen Laufvogels geschlüpft und tummeln sich nun auf der Anlage. Zuvor waren Mitte Juli zehn Küken der nordamerikanischen Schopfwachteln geschlüpft. Wegen ihrer guten Tarnung brauche man aber noch ein wenig Glück, um die kleinen Fasanenvögel zu sehen, teilte der Tierpark mit.

Nicht mehr jung, aber neu im Tropenhaus ist ein männliches Zweifinger-Faultier. Der 20-jährige "Táta" kommt den Angaben zufolge aus dem Zoo von der Chemnitzer Partnerstadt Usti nad Labem in Tschechien. Das Männchen soll sich mit Faultier-Dame "Kathrin" paaren.