Anna Thalbach im Interview:"Es ist ein Verbrechen, Kindern nicht vorzulesen"

Lesezeit: 6 min

Anna Thalbach im Interview: Anna Thalbach ist inmitten von Geschichten aufgewachsen, ihre Mutter Katharina Thalbach ist ebenfalls Schauspielerin und Hörbuchsprecherin.

Anna Thalbach ist inmitten von Geschichten aufgewachsen, ihre Mutter Katharina Thalbach ist ebenfalls Schauspielerin und Hörbuchsprecherin.

(Foto: Markus Nass)

Schauspielerin und Hörbuchsprecherin Anna Thalbach erklärt, warum Kinder dringend den Zauber von Geschichten brauchen - und wie Eltern ihre Scheu vor dem Vorlesen verlieren.

Von Sara Maria Behbehani

Ein Drittel der Eltern lesen ihren Kindern höchstens einmal pro Woche oder niemals vor. Das ist das Ergebnis der aktuellen Vorlesestudie der Stiftung Lesen. Für die Schauspielerin und Hörbuchsprecherin Anna Thalbach, 46, ist eine Kindheit ohne gemeinsame Vorlesestunden eine schreckliche Vorstellung. Sie selbst ist inmitten von Geschichten aufgewachsen, ihre Mutter, Katharina Thalbach, ist ebenfalls Schauspielerin und Hörbuchsprecherin.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
alles liebe
Liebe und Partnerschaft
Diese roten Flaggen gibt es in der Liebe
Annalena Baerbock
Ein kluger Auftritt der Außenministerin
Nobody is immune to the neck kiss; SZ-MAGAZIN
Sexualität
"Slow Sex hat etwas sehr Meditatives"
Erziehung
"Du bist nicht mehr meine Freundin"
Interview nach dem Fall Reichelt
"In seiner Führungsrolle untragbar"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB