bedeckt München 22°
vgwortpixel

Tamara Dietl:"Es war seine Entscheidung, nichts gegen die Sucht zu tun"

Tamara Dietl war dreizehn Jahre mit Regisseur Helmut Dietl verheiratet. Ihre gemeinsame Tochter ist heute sechzehn.

(Foto: Stephan Rumpf)

Tamara Dietl ist die Witwe des 2015 an Lungenkrebs verstorbenen Helmut Dietl. Ein Gespräch über die Macken ihres Gatten, humorlose Ego-Männer und den Unterschied zwischen alten und jungen Chefs.

Ihre Dachgeschosswohnung grenzt direkt ans Büro, sehr praktisch. Tamara Dietl wohnt und arbeitet mitten in Schwabing, wo sie bereits mit ihrem Mann Helmut Dietl lebte. Neben dem Tisch hängen handgeschriebene Plakate für die Vorträge, die sie als Strategieberaterin für ihre Klienten hält. In der Schale liegen "die besten Croissants der Stadt", sagt sie, der Hund schläft in der Ecke. Von dieser Frau, das merkt man sofort, kann man was lernen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
USA
Ahnungsloser Ratgeber
Teaser image
Beziehung und Partnerschaft
Verlieben in Zeiten des Tinder-Wahnsinns
Teaser image
Coronavirus
Krankheit Angst
Teaser image
Schlagfertigkeit im Gespräch
"Entscheidend ist nicht, originell zu kontern, sondern überhaupt zu kontern"
Teaser image
Notverordnungen und Überwachung
Verlockungen des Ausnahmezustands
Zur SZ-Startseite