bedeckt München
vgwortpixel

Stilkritik: Präsident Obama:Mit Stil, Charme und Bomberjacke

Barack Obama weiß, wie man sich kleidet. Ob in Bomberjacke, Badehose, Anzug oder im Freizeitdress - der US-Präsident beweist Stil.

Goldiges Lemongrass-Gelb für die First Lady, Blauviolett und Koralle für die First Daughters - die Obamas haben bei der Robe für die Amtseinführung großen Wert auf Farbe gelegt. Kein Wunder - Desginer und Modefans stellten große Erwartungen an den Kleidungsstil der neuen Präsidentenfamilie.

Mit Schal, Charme und Krawatte, Stilkritik Barack Obama

Schwarz und bordeaux, Leder und Stoff: Barack Obama zeigte sich bei der Amtseinführung von seiner klassischen Seite.

(Foto: Foto: AP)

Als müsse er einen Ausgleich für die mutige Mode der drei Obama-Frauen finden, gab sich der Präsident selbst staatsmännisch zurückhaltend. Barack Obama erschien in einem eng geschnittenen dünnen Mantel zur Amtseinführung, um den Hals einen Schal in Bordeauxrot.

Von schlichter Eleganz auch die schwarzen Lederhandschuhe, mit denen er auf dem Weg zum Weißen Haus in die jubelnde Menge winkte.

Schal und Handschuhe legte der neue Staats- und Regierungschef bei der Vereidigung ab und entblößte eine gepunktete Krawatte in Dunkelrot.

Später zog sich der modebewusste Präsident für die anstehenden zehn Bälle um. Und wieder zeigte er sich von seiner klassischen Seite: In schwarzem Smoking, mit weißem Hemd und weißer Fliege tanzte er den Eröffnungstanz beim Inaugurationsball im National Building Museum, dem nationalen Architekturmuseum.

Am Revers das Sternenbanner zum Anstecken, das er bereits bei der Vereidigung trug. Wenn dies das einzige sichtbare patriotische Bekenntnis bleibt, kann sich die Modewelt auf die nächsten großen Termine mit einem stilsicheren Barack Obama freuen.

© AFP/sueddeutsche.de/mmk
Zur SZ-Startseite