Fotografieren mit Stephan Kuffler:„Gezoomt wird mit den Füßen!“

Lesezeit: 5 min

Gastronom Stephan Kuffler im Münchner Palace Hotel vor einem seiner Fotos. (Foto: Catherina Hess)

Ob Fünf-Sterne-Hotel oder Weinzelt: Für den Gastronomen und Wiesnwirt Stephan Kuffler gehört Luxus zum Alltag. Zum Entspannen braucht er hingegen nur seine Kamera.

Von Franz Kotteder

„Weniger ist mehr“ als Credo eines Wiesnwirts und Münchner Großgastronomen? Klingt erst einmal nicht besonders glaubwürdig, schließlich lebt diese exklusive Berufsgruppe davon, dass ihre Kundschaft mehr und nicht weniger konsumiert. Aber gut, Stephan Kuffler spricht ja auch nicht von seinem Beruf, sondern von seinem Hobby. Und da bevorzugt er es, mit seiner kleinen Leica M loszuziehen, bei der man praktisch noch alles selbst einstellen muss: Blende, Belichtungszeit, Schärfe.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusBummeln mit Michael Graeter
:„Sie müssen ein bisserl länger kauen“

Beim Spaziergang über den Münchner Viktualienmarkt zeigt der Klatschreporter Michael Graeter, wo Genießer ihr Glück finden und wie man die Lebensgeister stärkt.

Von Christian Mayer

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: