bedeckt München 16°

Stars im Retro-Look:Glamour der Vergangenheit

Vintage ist sexy, finden auch viele Promis - und hüllen sich auf dem roten Teppich in Outfits wie aus Omas Kleiderschrank. Dabei erinnert manche Trägerin eher an eine Comicfigur.

Janine Adomeit

11 Bilder

Katy Perry

Quelle: Getty Images

1 / 11

Vintage ist sexy, finden auch viele Promis - und hüllen sich auf dem roten Teppich in Outfits wie aus Omas Kleiderschrank. Dabei erinnert manche Trägerin eher an eine Comicfigur.

Wie frisch aus der Torte gehüpft: Sängerin Katy Perry kombiniert am liebsten verspielte, naive Muster und Schnitte der Fünfziger und hat eine besondere Vorliebe für alles Bonbonfarbige und Gepunktete. Diese Bikini-Version eines Kleides erinnert aber doch eher an Minnie Maus.

Dita von Teese

Quelle: AFP

2 / 11

Burlesque-Star Dita von Teese gehört zu den Vorreiterinnen des Vintage-Stils in der Mode. Der Look der Tänzerin und Schauspielerin - mit Geburtsnamen eigentlich Heather Sweet - orientiert sich an Glamour-Ikonen der dreißiger bis fünfziger Jahre wie Bettie Page, Marlene Dietrich oder Ava Gardner. Charakteristisch für von Teese sind ihre schneewittchenschwarzen Haare, der blasse Teint sowie roter Lippenstift und Nagellack.

Kate Bosworth

Quelle: AFP

3 / 11

Kate Bosworth hat bei diesem Outfit im Stil der Hollywood-Diven der Dreißiger nichts dem Zufall überlassen: Rückenfreie, fließende Abendkleider, vor allem aus Satin, waren damals der Inbegriff der Eleganz. Die Schauspielerin trägt passend dazu eine Bobfrisur mit Wasserwelle in kühlem Blond à la Jayne Mansfield.

Actress Hendricks arrives at the Metropolitan Museum of Art Costume Institute Benefit in New York

Quelle: REUTERS

4 / 11

Auch Mad Men-Darstellerin Christina Hendricks setzt ihre Kurven mit einem Kleid im Stil der dreißiger Jahre in Szene: Typisch sind der an antike, römische und griechische Tuniken erinnernde Faltenwurf und kleine Schleppen.

Kate Moss

Quelle: ASSOCIATED PRESS

5 / 11

Bis zum Ellbogen eng laufende, dann sich aufplusternde Keulenärmel wie die von Kate Moss' Satinkleid waren in den vierziger Jahren en vogue. Das britische Supermodel ist dafür bekannt, auch ihren privaten Kleiderschrank gerne mit Teilen vom Flohmarkt aufzumöbeln. Für die britische Modekette Top Shop entwarf sie außerdem mehrere Jahre lang eine eigene, Vintage-inspirierte Kollektion.

Madonna

Quelle: AFP

6 / 11

Vintage-Mode? Da will natürlich auch die "Queen of Pop" nicht hintenanstehen. An Madonnas hochgeschlossenem Kleid mit großer Kragenschleife im Look der vierziger Jahre ist lediglich der satte Lachs-Ton nicht ganz retro.

Christina Aguilera

Quelle: ASSOCIATED PRESS

7 / 11

Platinblonde Wellen, Perlenkette, Glitzerkleid - Christina Aguilera kopiert mit ihrem Outfit die "Blonde Bombshell" der 30er Jahre, US-Schauspielerin Jean Harlow. Christinas Sängerkollegin Gwen Stefani...

Gwen Stefani

Quelle: AP

8 / 11

... dagegen durfte die 1937 verstorbene Harlow sogar schon in Martin Scorseses "Aviator" auf der Leinwand verkörpern. Stefani schwärmt schon lange für Hollywoods Göttinnen: 1996 inszenierte sich die damalige Frontfrau der Band "No Doubt" im Videoclip zur Single "Don't Speak" bereits als eine Art moderne Marilyn Monroe. Auf der vergangenen New Yorker Fashion Week stellte das Allround-Talent außerdem die neueste Kollektion ihres Labels "Love Angel Music Baby" vor. Privat und auf dem roten Teppich greift Gwen gerne zum Leo-Print und knalligem Lippenstift.

Zooey Deschanel

Quelle: AFP

9 / 11

Schauspielerin Zooey Deschanel konnte 2009 einen internationalen Erfolg mit der Liebeskomödie "500 Days of Summer" verbuchen. Die Garderobe der von ihr verkörperten, trendigen jungen Hauptfigur namens Summer bestand hauptsächlich aus Vintage-Stücken der fünfziger und sechziger Jahre - ein Look, den sich Zooey abgeguckt zu haben scheint: Zur Pferdeschwanzfrisur trägt sie ein typisches Rock'n'Roll-Korsagenkleid.

Drew Barrymore

Quelle: ASSOCIATED PRESS

10 / 11

Drew Barrymore ist in die Swinging Sixties verliebt. Die wilde, hochtoupierte Mähne trägt sie zum weißen, mit Ethnoschmuck besetzten Hippiegewand. Dunkles Augen-Make-Up ist ein weiteres Markenzeichen der Golden-Globe-Gewinnerin, die auch gerne mal mit düsterem Grunge- und Rock'n'Roll-Look experimentiert.

Sienna Miller

Quelle: AFP

11 / 11

Mit diesen Locken erinnert Schauspielerin Sienna Miller an ihre in den Vierzigern zu Ruhm gekommene US-Kollegin Veronica Lake, die den Begriff der "Peek-a-Boo"-Frisur prägte: Lake legte sich nämlich zusätzlich noch eine ihrer blonden Wellen verrucht übers rechte Auge.

© sueddeutsche.de/bre/bön
Zur SZ-Startseite