Sport für Senioren Nur jeder siebte Ältere aktiv

Sport im Alter ist sehr wichtig, um fit zu bleiben - doch nur jeder siebte Senior trainiert regelmäßig. Die meisten älteren Menschen fühlen sich zu alt oder zu krank.

Nur jeder siebte Bundesbürger im Seniorenalter pflegt einen aktiven Lebensstil. Trotz aller Aufklärung über die positive Wirkung schon leichter sportlicher Betätigung auf die Gesundheit im Alter fühlten sich viele ältere Menschen zu alt oder zu krank, um Sport zu treiben.

Löbliche Ausnahme: Ein Sportler in höherem Alter turnt bei der Seniorenmeisterschaften im Geräteturnen in Frankfurt am Barren.

(Foto: Foto: dpa)

Sie meinten, ihre Fitness nicht verbessern zu können, schreibt das Magazin Senioren Ratgeber unter Berufung auf Sabine Eichberg von der Sporthochschule Köln.

Andere Senioren seien überfordert, aus dem breiten Angebot das Richtige für sich herauszusuchen.

"Wir müssen Aktivität verstärkt im Umfeld von Älteren anbieten - in der direkten Nachbarschaft und ohne große Einstiegshürden", wird Eichberg zitiert. In Norwegen könnten Ärzte Bewegung auf Rezept verschreiben.

Das wünschten sich Sportmediziner auch in Deutschland, heißt es in dem Bericht.