bedeckt München 17°

Soziales - Lübeck:Gratis-Konzertbesuch für Bedürftige dank Kulturtafel Lübeck

Lübeck (dpa/lno) - Menschen mit geringem Einkommen können sich einen Theater- oder Konzertbesuch oft nicht leisten. Seit Mai 2017 sorgt die Kulturtafel Lübeck dafür, dass auch Leute, die jeden Euro mehrfach umdrehen müssen, Kulturveranstaltungen besuchen können.

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Lübeck (dpa/lno) - Menschen mit geringem Einkommen können sich einen Theater- oder Konzertbesuch oft nicht leisten. Seit Mai 2017 sorgt die Kulturtafel Lübeck dafür, dass auch Leute, die jeden Euro mehrfach umdrehen müssen, Kulturveranstaltungen besuchen können.

10 000 Eintrittskarten hat die Kulturtafel Lübeck seit ihrer Gründung bereits verteilt. Gespendet wurden die Tickets von Theatern, Museen und Konzertveranstaltern. Am Freitag wollte Bernhard Paul, der Direktor des in Lübeck derzeit gastierenden Circus Roncalli, dem Verein 100 Freikarten übergeben.

Bei der Kulturtafel sind nach Angaben ihrer Geschäftsführerin Kristin Goddemeyer mehr als 1500 "Kulturgäste" angemeldet. So werden hier die Interessenten für die Karten genannt, die sich einmal jährlich unter Vorlage eines Einkommensnachweises bei der Tafel registrieren lassen müssen. "Darunter sind Hartz-IV-Empfänger, mittellose Familien und Alleinerziehende ebenso wie Rentner mit Grundsicherung, Flüchtlinge und Menschen mit psychischen oder körperlichen Beeinträchtigungen", sagte Goddemeyer.

Bei der Anmeldung können sie aus zehn Kategorien auswählen, für welche sie sich besonders interessieren. "Neben Theater, Oper und klassischer Musik ist die Kategorie "Comedy und Kabarett" besonders beliebt. Dort können die Kulturgäste mal zwei Sunden lang ihre Sorgen vergessen und unbeschwert lachen", sagt Goddemeyer.

Außer in Lübeck gibt es im Norden Kulturtafeln etwa auch in Neumünster, Bad Segeberg, Niebüll und Hamburg. Bundesweit gebe es zwischen 50 und 60 solcher Initiativen, schätzt Goddemeyer.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema