bedeckt München 24°

Soziales - Halle (Saale):Behörde schließt erstmals Pflegeheim

Halle (dpa/sa) - Das Landesverwaltungsamt hat erstmals in Sachsen-Anhalt ein Pflegeheim geschlossen. Die Bewohner seien in anderen Einrichtungen untergebracht worden, sagte eine Sprecherin am Freitag in Halle. Als Grund für die Schließung nannte sie schwerwiegende Mängel bei Betreuung und Pflege der 36 Heimbewohner. "Wir mussten das machen. Vorangegangen ist eine ganze Entwicklung", sagte sie. Zuvor hatte die "Mitteldeutsche Zeitung" (Freitag) darüber berichtet.

Seit drei Jahren seien die Behördenmitarbeiter mit der Leitung des Hauses östlich von Halle im Gespräch gewesen. Bei Kontrollen seien immer wieder gravierende Mängel gefunden worden, beispielsweise habe es nicht genug zu essen gegeben. "Wir mussten zum letzten Mittel der Schließungsandrohung greifen", erläuterte die Sprecherin des Landesverwaltungsamtes. Die Maßnahme sei lange und gut vorbereitet worden.

Allerdings wollten den Angaben zufolge nicht alle Bewohner das Heim verlassen und Behördenmitarbeiter seien verbal angegriffen worden. Bei der Suche nach einer Lösung setze man weiterhin auf Dialog. Laut dem Amt handelt es sich um die Einrichtung eines privaten Betreibers. In Halle war Mitte des Jahres ebenfalls ein Pflegeheim geschlossen worden, dessen Leitung hatte jedoch selbst den Betrieb eingestellt. Wegen Personalmangels war die Pflege dort nicht mehr gesichert.