Süddeutsche Zeitung

Soziales - Erfurt:Landesregierung bringt Gehörlosengeld auf den Weg

Erfurt (dpa/th) - Thüringens Landesregierung hat am Dienstag einen Gesetzentwurf zur Einführung eines Gehörlosengelds im Freistaat auf den Weg gebracht. Künftig sollen Betroffene unabhängig von ihrem Einkommen 100 Euro monatlich erhalten, sagte Sozialministerin Heike Werner (Linke) in Erfurt. "Gehörlose Menschen haben unbestreitbar einen Mehraufwand, um am sozialen Leben teilhaben zu können", so Werner. Dieser Nachteil gegenüber anderen Bevölkerungsgruppe solle mit dem Gehörlosengeld ausgeglichen werden.

Der vom Kabinett beschlossene Gesetzentwurf soll noch im Dezember in den Landtag eingebracht werden. Sollte der Landtag zustimmen, könnte das Gesetz rückwirkend zum 1. Juli 2017 in Kraft treten.

Bestens informiert mit SZ Plus – 14 Tage kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
Direkt aus dem dpa-Newskanal