Skurrile Fitness-Übungen – Powerplate

Wie es funktioniert: Man stellt sich auf eine Rüttelplatte und lässt sich durchschütteln. Zweimal zehn Minuten pro Woche sollen genügen, "neuromuskuläre Stimulationen" wirken sich dabei angeblich positiv auf die Muskulatur aus.

Was es bringt: Die Vibrationen zwingen die Muskeln zu reflexartigen Kontraktionen. Wer vor allem Fett verbrennen will, braucht zusätzlich Ausdauertraining. "Sinnvoller wäre es sicher, sich selbst zu bewegen und sich nicht bewegen zu lassen", sagt Thorsten Schulz, Sportbiologe an der TU München, "aber letztendlich funktioniert das Aktivieren der Muskeln mit der Powerplate, das haben verschiedene Untersuchungen gezeigt."

Was es kostet: Die Vibrationsplatten sind erschütternd teuer, je nach Modell 3000 bis 5000 Euro.

Bild: Adleheid Beck 10. April 2011, 16:092011-04-10 16:09:00 © SZ vom 9.4.2011/vs