bedeckt München 21°
vgwortpixel

Segeln mit der Familie:Tschüss, Alltag

Wie wird aus Enge Nähe? Rike, Ric, Jari (14) und Yannick (17) bereiten sich auf die Atlantiküberquerung vor.

(Foto: Greg Funnell)

Seit drei Jahren reisen Rike und Ric mit ihren Söhnen in einem ausrangierten Segelboot um die Welt. Eine Geschichte darüber, was passiert, wenn man sich für eigene Regeln, für Geborgenheit, Leben und Familie entscheidet.

Los geht's

Mit schnellen Bewegungen löst Yannick die Leinen vom Poller: Die ersten beiden wirft er Jari zu, dann nach achtern, zu Rike. Eine besondere Energie liegt auf Deck, eine Mischung aus Konzentration und Routine: Jeder hat seinen Platz, seine Aufgabe. Der Käpt'n nimmt eine Hand vom Steuer, winkt seinen Sohn heran. Yannick springt von der Piermauer auf Deck. Die Planken knarren, der Wind zerrt am Mast, die Blicke gehen Richtung Horizont: Kann losgehen.

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
SZ-Magazin
Die Aussteigerin
Teaser image
Familie
"Auch Väter haben Wochenbett-Depressionen"
Teaser image
Altersvorsorge
Wer riestern sollte - und wer nicht
Teaser image
Nationalsozialismus
202499
Teaser image
Narzissmus
"Er dressierte mich wie einen Hund"