50 Jahre Frauenwahlrecht:"Hier kommen Sie nicht rein!"

Lesezeit: 7 min

Alt-Nationalraetin Hanna Sahlfeld-Singer

Alt-Nationalrätin Hanna Sahlfeld-Singer (Mitte) 2019 im Nationalrat in Bern.

(Foto: Anthony Anex/Keystone/picture alliance)

Die Geschichte eines langen Kulturkampfes um das Wahlrecht in der Schweiz - und zweier Frauen, die ihn bis heute kämpfen.

Von Isabel Pfaff

Lisa Mazzone steht hinter der Sicherheitsschleuse und winkt. Im Bundeshaus, dem Schweizer Parlament, ist an diesem Januartag nichts los, Führungen finden in Pandemiezeiten keine statt, und die nächste Sitzungsphase startet erst im März. Aber ein besserer Treffpunkt fiel Mazzone nicht ein. "Das Bundeshaus ist mein Büro", sagt sie. Eigentlich ein beiläufiger Satz. Doch in der Geschichte der Schweizer Demokratie, deren Ursprung gerne mal aufs Spätmittelalter datiert wird, kommt er fast einer Revolution gleich.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Online nur zulässig, wenn die Bilder auch in Print verwendet werden!!!
Online-Sucht
"Kinder müssen lernen, Langeweile auszuhalten"
Having a date night online; got away
Liebeskummer
Was, wenn du meine große Liebe gewesen wärst?
Expats Gesellschaft
Leben im Ausland
Für die Liebe ein Leben zurücklassen
Streitgespräch: Die Grünen und der Krieg
"Ihr seid alle Joschka Fischers Kinder, Jamila"
Mandy Mangler
Gesundheit
»Nennt eure Vulva so oft wie möglich beim Namen«
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB