bedeckt München

50 Jahre Frauenwahlrecht:"Hier kommen Sie nicht rein!"

Alt-Nationalraetin Hanna Sahlfeld-Singer

Alt-Nationalrätin Hanna Sahlfeld-Singer (Mitte) 2019 im Nationalrat in Bern.

(Foto: Anthony Anex/Keystone/picture alliance)

Die Geschichte eines langen Kulturkampfes um das Wahlrecht in der Schweiz - und zweier Frauen, die ihn bis heute kämpfen.

Von Isabel Pfaff

Lisa Mazzone steht hinter der Sicherheitsschleuse und winkt. Im Bundeshaus, dem Schweizer Parlament, ist an diesem Januartag nichts los, Führungen finden in Pandemiezeiten keine statt, und die nächste Sitzungsphase startet erst im März. Aber ein besserer Treffpunkt fiel Mazzone nicht ein. "Das Bundeshaus ist mein Büro", sagt sie. Eigentlich ein beiläufiger Satz. Doch in der Geschichte der Schweizer Demokratie, deren Ursprung gerne mal aufs Spätmittelalter datiert wird, kommt er fast einer Revolution gleich.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Ebersberg
Der Erfinder der Freundlichkeit
He doesn't even care; fremdgehen
Fremdgehen
"Was kommt zuerst: die Unzufriedenheit oder die Untreue?"
Laura Malina Seiler
Alles so wundervoll
Loslassen
Psychologie
Wie man es schafft, endlich loszulassen
Hendrik Streeck Portrait Session
Hendrik Streeck im Interview
"Wir werden noch lange mit dem Virus leben müssen"
Zur SZ-Startseite