bedeckt München 20°
vgwortpixel

Schmachtwort von Kristen Bell:"Meine Tochter ist wie mein Mann, wenn er betrunken ist"

Schmachtwort Bell

"Meine neue Mitbewohnerin macht in die Hosen und zahlt keine Miete": Die Eigenschaften ihrer kleinen Tochter erinnern Schauspielerin Kristen Bell an ihren Freund - unter Alkoholeinfluss.

(Foto: sde)

Sie sind wackelig auf den Beinen. Ihre Blicke sind unstet, aber zum Herzerweichen. Und sie sagen freimütig "Ich liebe dich". Betrunkene Männer sind rührend wie kleine Kinder. Schauspielerin Kristen Bell kennt allerdings auch die weniger appetitlichen Gemeinsamkeiten.

Ihr Aussehen. Ihr Duft. Ihre Verheißung. Wenn männliche Jugendliche ihre erste Bierflasche öffnen, ist es für viele Liebe auf den ersten Blick. Für einige sogar die erste große Liebe - und, ja, ein kleiner Teil findet im Hopfenprodukt bedauerlicherweise die Liebe fürs Leben. Aber selbst wenn es nicht soweit kommt: Die Beziehung, die Männer zum Alkohol aufbauen, ist jenen zum anderen Geschlecht nicht unähnlich.

Das zeigt sich nicht nur darin, dass Flaschen ganz wie Frauen musikalische Würdigungen zuteil werden (z.B. Herbert Grönemeyer/"Alkohol"; Taio Cruz "Hangover"). Auch die Spielarten der Liebe finden sich hier wieder, Beziehungen einseitiger Bewunderung zum Beispiel: Die Flasche ist Objekt der Anbetung, ihre Kurven werden beim Sportschau-Gucken hingebungsvoll umschmeichelt. (Praktischerweise lässt sich diese Liaison mit der Leidenschaft fürs runde Leder hervorragend vereinbaren.) Es gibt verhängnisvolle Affären und Hasslieben, denen die Betroffenen jeden Sonntag aufs Neue abschwören, wenn sie statt Cornflakes Kopfschmerztabletten in ihre Milch kippen.

Und dann sind da jene Dreiecks-Geschichten - Mann, Frau, Flasche - die immer dann eskalieren, wenn der Durst über alle Drohungen siegt.

Wie süß, ganz der Vater, die Kleine!

Mit einer solchen Ménage-à-trois scheint auch Kristen Bell bestens vertraut zu sein. Zumindest konnte sich die amerikanische Schauspielerin (u.a. Heroes, Veronica Mars) bei der Verkündung der Geburt ihrer Tochter Lincoln einen Seitenhieb auf den Vater, Schauspielkollege Dax Shepard, nicht verkneifen. Bei Twitter schrieb die 32-Jährige: "Meine neue Mitbewohnerin macht in die Hosen und zahlt keine Miete. Wie @daxshepard1, bevor er trocken wurde."

Wie süß, ganz der Vater, die Kleine!, mag mancher jetzt denken. Doch die Warnung hinter Bells Worten ist kaum zu überhören: "Ein Hosenscheißer reicht mir", schwingt in ihrer 140-Zeichen-Botschaft mit, "und dein Geld investierst du gefälligst nicht in der Kneipe um die Ecke, sondern in den College-Fonds deiner Tochter!" Ein Baby macht schließlich genug Arbeit.

Womit wir schon beim Grund wären, warum die erwähnten Dreiecksbeziehungen früher oder später zum Scheitern verurteilt sind. Denn betrunkene Männer sind wie kleine Kinder. Ihre Sprache wird dann schleppender, aber die Kommunikationskompetenz manches Mannes ist nie so ausgeprägt wie unter Alkoholeinfluss.

Er hält sie über sein Tun auf dem Laufenden ("Ich hol' mir noch 'n Bier"), macht Komplimente ("Du sahst noch nie so schön aus wie heute Abend"). Und "Ich liebe dich" kommt ihm plötzlich inflationär über die Lippen. Die Worte der Wertschätzung verfehlen ihre Wirkung nicht, stimmen sie milde: Ist sein torkelnder Gang nicht eher tapsig, und dieser rollende Blick - irgendwie rührend, oder?

Promi-Kindernamen

Kardashian-Spross heißt North West

Spätestens bei Sonnenaufgang sind die Geständnisse der Nacht zwar meist vergessen oder werden durch Konditionalkonstruktionen ersetzt ("Ich liebe dich, wenn du mir ein Aspirin holst und die Vorhänge zuziehst"). Das hindert sie aber nicht daran, die gelallten Liebesschwüre im Herzen zu tragen - weiß schließlich jeder, dass Betrunkene und kleine Kinder die Wahrheit sagen.

Je höher der Promillewert, desto niedriger die Entwicklungsstufe

So weit zu den positiven Gemeinsamkeiten. Problematisch wird es, wenn beide außer Acht lassen - sie im Rausch der Gefühle, er schlicht im Rausch -, welche zwangsläufige Folge Alkohol auf das gefühlte Alter hat. Denn es gilt: Je höher der Promillewert, desto niedriger die Entwicklungsstufe. Und wer will schon zu vorgerückter Stunde ein Riesenbaby über der Schulter hängen haben, das ausgezogen und ins Bett gebracht werden muss? Und das dann alle zwei Stunden brüllt, weil es Durst hat?

Mutterfreuden kommen da jedenfalls keine auf. Auch dann nicht, wenn er am nächsten Morgen ihr pflegerisches Können mit den Worten komplimentiert: "Wie bei Muttern!" Es soll schon Frauen gegeben haben, die ihr verkatertes Kind umgehend zur Adoption freigeben haben.

Ein Gutes hat es aber doch, wenn man als junge Mutter wie Kristen Bell schon Erfahrung hat mit den unappetitlichen Aspekten der Kinderpflege: Die erste volle Windel lässt einen dann nicht gleich in Ohnmacht fallen, sondern gefasst zum neben der Wickelkommode platzierten Riechstift greifen.

Im Übrigen scheint auch die Warnung an ihren Freund Dax Shepard unbegründet. Der bekannte nämlich nicht nur in einem Interview, Kristen habe ihn dazu gebracht, seinem selbstzerstörerischen Lebensstil abzuschwören. Er macht auch eine ganz andere Gemeinsamkeit zwischen sich und seiner neugeborenen Tochter aus. Auf Twitter schreibt der Schauspieler: "Von ihrer Mutter hat sie die Schönheit und von ihrem Vater die Fixierung auf Brüste. Hooray!!!"

  • Themen in diesem Artikel: