Scheidung:Geteilte Kinder

Scheidung: Meret, 9 Jahre alt, in ihrem Kinderzimmer bei Ihrer Mutter

Meret, 9 Jahre alt, in ihrem Kinderzimmer bei Ihrer Mutter

(Foto: Natalie Neomi Isser)

Eine Woche Mama, eine Woche Papa - wenn die Eltern sich trennen, leben die Kinder oft nach einem Wechselmodell mal beim einen, mal beim anderen. Klingt nach einer Lösung, die alle glücklich macht, nur: Stimmt das?

Von Ann-Kathrin Eckardt

Der Tag, der Janines Leben in ein Davor und ein Danach teilt, ist ein warmer Tag am Ende der Sommerferien. Janine ist neun Jahre alt und gerade aus dem Urlaub zurück. Erst drei Wochen Frankreich mit Mama, Papa und den beiden jüngeren Schwestern, dann eine Woche bei den Großeltern, allein. Jetzt sind alle wieder vereint im klinkersteinbesetzten Einfamilienhaus mit Garten für die Kinder drumherum. Janine kennt den vertrauten Geruch, jedes Versteck, jede Schublade, die klemmt. Auf den ersten Blick ist alles wie immer. Doch im Wohnzimmer sitzt die Mutter auf dem Sofa und weint.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Psychologie
Wie man Menschen überzeugt
Jeroboam of 1990 DRC Romanee-Conti is shown at news conference ahead of Acker Merrall & Condit wine auction in Hong Kong
Weinpreise
Was darf Wein kosten?
Merkel besucht Siemens in Amberg
16 Jahre Kanzlerin
Was Angela Merkel erreicht hat - und was nicht
alles liebe
Dating und Beziehung
Diese roten Flaggen gibt es in der Liebe
Mysteriöser Fall
Frau ohne Gedächtnis
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB