Russland:"Putin fürchtet seinen eigenen Tod - und die Demokratie"

Lesezeit: 9 min

Russland: Auf den Spuren Lenins: Catherine Merridale, hier bei einer Vorlesung am Smolny-Institut in St. Petersburg.

Auf den Spuren Lenins: Catherine Merridale, hier bei einer Vorlesung am Smolny-Institut in St. Petersburg.

(Foto: Frank Payne)

Die britische Historikerin und Russlandkennerin Catherine Merridale über die Geheimnisse des Kreml, die Architektur der Einschüchterung und die Ängste des Wladimir Putin.

Interview von Christian Mayer

Russische Geschichte ist ihr Fachgebiet und ihre Leidenschaft. Catherine Merridale, die an der Queen Mary University in London lehrte, gilt weltweit als eine der besten Kennerinnen der Kreml-Historie. Wofür steht dieser besondere Ort, und wie verändert er die Menschen, die hier die Macht haben? Ein Gespräch über die geheimnisvollen Seiten des Kreml, die Politik der Einschüchterung und Wladimir Putin.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Digitalisierung
KI, unser Untergang?
Medizin
Ist doch nur psychisch
Mature woman with eyes closed on table in living room; Mental Load Interview Luise Land
Psychische Gesundheit
"Mental Load ist unsichtbar, kann aber krank machen"
We start living together; zusammenziehen
Liebe und Partnerschaft
»Die beste Paartherapie ist das Zusammenleben«
Post Workout stretches at home model released Symbolfoto PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright
Gesundheit
Mythos Kalorienverbrauch
Zur SZ-Startseite