Richtig rasieren:Nüchtern die Klinge ansetzen

Nass oder trocken? Die Frage der richtigen Rasur kommt einer Weltanschauung gleich. Nassrasierer sollten in jedem Fall "nüchtern" zur Klinge greifen.

Die Nassrasur gilt als die "sauberste" Rasur - sofern danach nicht die Hautporen verrückt spielen, sich rot färben und jucken. Deshalb sollten sich Männer immer "auf nüchternen Magen" rasieren - das heißt vor dem Frühstück.

nassrasur

Der Haut zuliebe: Vor dem Brötchenschmieren die Klinge ansetzen!

(Foto: Foto: iStockphotos)

Denn mit der Frühstücksverdauung nehmen die Herzfrequenz und damit die Durchblutung der Haut zu, berichtet das Portal haut.de. Das steigert die Verletzungsgefahr für die dicht unter der Haut liegenden Äderchen.

Außerdem sollte das Barthaar für die Nassrasur gut angefeuchtet werden. Auf diese Weise quillt es wie ein Schwamm auf und ist leichter zu schneiden, heißt es.

Trocken rasieren sich Männer dagegen besser vor der Dusche. Denn für den Rasierapparat darf das Haar nicht zu weich sein.

Hinter dem Portal stehen unter anderem die Arbeitsgemeinschaft ästhetische Dermatologie und Kosmetologie in München, das Deutsche Grüne Kreuz in Marburg und die Verbraucher Initiative in Berlin.

Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB