Richtig essenBloß keine Diät!

Bloß keine Diät, aber wenig Brot: Ernährungstipps von Menschen, die hauptberuflich essen müssen.

Bloß keine Diät, aber wenig Brot: Ernährungstipps von Menschen, die hauptberuflich essen müssen.

Johanna Maier, österreichische Spitzenköchin, ausgezeichnet mit vier Hauben vom Gault Millau und zwei Sternen vom Guide Michelin:

"Ein Koch muss seinen Geschmack schulen, sonst kann er kein guter Koch sein. Und dafür muss er sein Essen kosten. Nicht eine Messerspitze, aber natürlich auch nicht einen ganzen Teller - die Menge eines Teelöffels reicht, um zu schmecken. Ich spucke den Bissen nicht aus, was viele Köche tun. Wenn ich so etwas Wunderbares wie Marillen-Himbeereis mit Tahiti-Vanille probiere, möchte ich das essen. Und sicher machen mich diese zwanzig Löffel am Tag nicht dick. Früher habe ich alles mitgemacht: Appetitzügler, Diäten und "Weight Watchers", es ging rauf und runter. Jetzt habe ich keine Waage mehr und halte seit 15 Jahren mein Gewicht - indem ich einfach auf die Signale höre, die mir mein Körper sendet.

Essen gehört für mich zu den schönsten Dingen im Leben. Es muss kein Kaviar sein und auch keine Gänseleber - gutes Brot mit Butter und Käse reicht vollkommen. Und wenn ich schön essen war, mit mehreren Gängen, gibt es am nächsten Tag Gemüse oder gekochten Reis, nachmittags ein Stück Schokolade und abends: Dinner-Cancelling. Ab 17 Uhr esse ich nichts mehr, aber mein Glas Weißwein vor dem Schlafengehen gönne ich mir. Und ich mache jeden Tag Sport: Radfahren, Joggen, Yoga. Wenn ich mich zwei Tage lang nicht bewegt habe, schlägt mir das auf's Gemüt."

8. November 2008, 08:152008-11-08 08:15:00 ©