Reportage:Ein Biotop für alle

Lesezeit: 9 min

Reportage: Als Peter Berthold einsah, dass die Wissenschaft nichts bewirken würde, nahm er die Dinge selbst in die Hand.

Als Peter Berthold einsah, dass die Wissenschaft nichts bewirken würde, nahm er die Dinge selbst in die Hand.

(Foto: Sebastian Berger)

Aus Deutschland verschwinden seit Jahren die Vögel. Keiner weiß das besser als der Ornithologe Peter Berthold. Aber der Wissenschaftler ist kein Mann, der aufgibt. Ein Besuch am Bodensee.

Von Tanja Rest

Da vorn auf dem Feldweg steht schon die Graugans mit gerecktem Hals, misstrauisch herüberäugend und allzeit bereit, ihre Brut in Sicherheit zu bringen. Ein paar Meter weiter stelzen auf hohen Beinen zwei Weißstörche durchs feuchte Gras. Mehlschwalben jagen vorbei, immer knapp über der Wasseroberfläche, im morastigen Dickicht strampeln die nimmermüden Blesshühner, mit gezielten Schnabelhieben ihre Schilfnester zusammenstückelnd. Hoch über allem zieht ein Rotmilan seine eleganten Kreise, unverkennbar mit seinem hellen Federkleid und dem tief gegabelten Schwanz.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Enjoying the fresh sea air; loslassen
Liebe und Partnerschaft
»Solange man die Emotionen zulässt, ebben sie auch wieder ab«
Smiling women stretching legs on railing; Dehnen
Gesundheit
"Der Schlüssel zu mehr Beweglichkeit ist der hintere Oberschenkel"
Bundesarbeitsgericht
Arbeitszeiterfassung wird Pflicht
Psychische Erkrankungen
Das Mikrobiom der Depression
SZ-Magazin
Patti Smith im Interview
"Ich gehe mit den Verstorbenen, die ich liebe, durchs Leben"
Zur SZ-Startseite