Rekorde Superkontinente

Asien ist der größte Erdteil der Welt, Afrika der heißeste, Nordamerika der reichste. Und Europa? Über einen besonderen Weltmeister.

Von Georg Cadeggianini

Jeder der sechs Kontinente auf der Erde hat etwas Besonderes. Da gibt es den größten (Asien), mit fast einem Drittel der Landfläche, und den kleinsten (Australien), den heißesten (Afrika), den mit den meisten Tier- und Pflanzenarten (Südamerika) und den, mit dem meisten Geld (Nordamerika). Und Europa? Europa ist heute der friedlichste Kontinent der Welt. Einmal im Jahr berechnen Wissenschaftler die Friedlichkeit von 163 Staaten der Erde. Eine Art Weltmeisterschaft im Friedlichsein. Und die Länder Europas landen regelmäßig auf den vorderen Plätzen. Hier liegt der Weltmeister (Island) und unter den Top 10 sind gleich sechs europäische Staaten. Deutschland liegt aktuell auf Platz 17. Das war früher anders. Lange Zeit war Europa alles andere als friedlich. Hier verwüstete einer der längsten Kriege der Welt - der Dreißigjährige Krieg - ganze Landstriche. Von hier brachen Forscher und Soldaten auf, um den Rest der Welt zu unterwerfen, die sogenannte Kolonisation. Auf den Zweiten Weltkrieg (den die Deutschen begonnen haben), folgte aber eine neue Zeit. Ziemlich genau vor 70 Jahren wurde der Europarat gegründet, dem zunächst nur zehn Staaten angehörten. Ziele waren von Anfang an: Demokratie, Wohlstand und vor allem Frieden. Das, was später die Europäische Union werden sollte, startete zwar als Wirtschaftsgemeinschaft. Trotzdem war es nach dem Zweiten Weltkrieg vor allem auch die Sehnsucht nach Frieden, die das Bündnis antrieb. Heute ist Europa Weltmeister im Friedlichsein.