Psychologie:Sind unsere Kinder noch ganz normal?

Lesezeit: 9 min

Psychologie: Hey, alles okay? Anders zu sein muss nicht schlimm sein.

Hey, alles okay? Anders zu sein muss nicht schlimm sein.

(Foto: Olga Capdevila)

ADHS und Hochbegabung, Dyskalkulie und Depression: Immer mehr Kinder bekommen heutzutage eine Diagnose verpasst. Welche sind seriös? Was hilft? Und was soll das eigentlich?

Von Christina Berndt

Manchmal kommt man sich bei dem Gedanken wie die eigene Großmutter vor. "Was es nicht alles gibt!", lautet der Satz, der sich einem unweigerlich ins Hirn schleicht, wenn man vor der Grundschule einem Elterngespräch lauscht, in dem es um Kinder und ihre Besonderheiten geht. ADHS, High Need, Hochbegabung und noch eine Dyskalkulie dazu. Die Begriffe sind mehr geworden, der Beratungsbedarf auch.Will man gerade zu einem kultur-pessimistischen "So ein Quatsch! Alles Elternhysterie!" ansetzen, fällt einem auf, wie viel Fortschritt in alledem steckt.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Salatsauce
Essen und Trinken
Die unterschätzte Kunst der Salatsauce
Holding two wooden circles in the hands one face is sad the other one is smiling, porsitive and negative emotions, rating concept, choosing the mood; Flexibilität
Psychologie
"Inflexibilität im Geiste fördert Angst und Stress"
Aubergine
Gesundheit
»Der Penis ist die Antenne des Herzens«
Corona
"Wir werden die Wiesn bitterböse bereuen"
Rüdiger Lange vom Deutschen Herzzentrum in München, 2015
Gesundheit
"Man sollte früh auf hohen Blutdruck achten"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB