bedeckt München 17°

Promis und Botox-Gerüchte:Man nimmt es - und schweigt

Drew Barrymore würde lieber aussehen wie ein Basset, anstatt Botox zu nehmen. Andere Stars geben ganz offen zu, ihrer Schönheit ein wenig nachgeholfen zu haben.

19 Bilder

Julianne Moore; Foto: dpa

Quelle: SZ

1 / 19

Julianne Moore und Drew Barrymore schimpfen über Botox - doch es gibt Hollywood-Stars, die das ein wenig anders sehen. Es kann ja nicht jeder von Natur aus schön sein. Hat der eine oder andere mit Botox vielleicht ein wenig nachgeholfen? In Bildern.

Schauspielerin Julianne Moore will keine Anti-Falten-Spritzen an ihr Gesicht lassen. "Botox lehne ich definitiv ab. Niemand ist begeistert davon, Falten zu kriegen. Aber ich will lebendige Gesichter sehen und keine Masken", sagte die 49-jährige Amerikanerin der Zeitschrift Elle. Die beste Strategie sei, in der Gegenwart zu leben. "Akzeptiere dein Alter und genieße es."

Foto: dpa

Drew Barrymore; Foto: AFP

Quelle: SZ

2 / 19

Auch Kollegin Drew Barrymore lehnt die Spritzen ab. In der britischen Zeitung Daily Mail fand die 35-jährige Schauspielerin klare Worte: "An alle Frauen, die Botox in ihr Gesicht spritzen - wir kennen die Langzeitwirkung nicht, also hört auf!", sagte Barrymore. Sie selbst würde lieber wie ein Basset aussehen, als ihrem Gesicht so etwas anzutun. Sagt sie jedenfalls.

Foto: AFP

Kylie Minogue; Getty Images

Quelle: SZ

3 / 19

Kylie Minogue hat. Definitiv. Gerüchte gab es schon lange, nun hat sie es auch endlich zugegeben. Und irgendwie sieht man es doch auch - das Lächeln der Sängerin wirkt schon sehr festbetoniert. Trotzdem steht die 41-Jährige dazu: "Ich glaube, es hat heute auch nicht mehr den Ruf, den es hatte, als ich aufgewachsen bin. Das, was Frauen für alle Zeit am meisten wollen, ist möglichst schön auszusehen", sagte sie der Zeitschrift Elle. Nun habe sie aber bereits seit einiger Zeit auf das Nervengift verzichtet - und fühle sich ganz wohl dabei.

Foto: Getty Images

Danii Minogue, Botox

Quelle: SZ

4 / 19

Das ist Danii Minogue, die kleine Schwester von Kylie. Auch sie hat zugegeben, sich mit Botox behandeln zu lassen, gab aber an: "Es macht nicht glücklich." Warum sie es trotzdem weiter nimmt, erklärt sie so: "Ich will so gut und so nett aussehen wie möglich. Das ist eine persönliche Entscheidung".

Foto: rtr

Sharon Stone, Botox

Quelle: SZ

5 / 19

"Sie ist 51, sieht aber zehn Jahre jünger aus - wie macht sie das bloß?, fragt sich die Klatschpresse immer wieder. Sharon Stones Antwort ist stets dieselbe. Ihre Schönheit sei natürlich und ohne Hilfsmittel oder Eingriffe entstanden.

Foto: rtr

Courteney Cox, Botox

Quelle: SZ

6 / 19

Nicht jeder ist schließlich so offen wie die Minogue-Schwestern - und Courteney Cox. Ihre 45 Jahre sieht man der Schauspielerin (Friends) dank Botox nicht an. In einem Interview sagte sie: "Ich denke, es ist fantastisch und schrecklich zugleich".

Foto: rtr

Jenny McCarthy, Botox

Quelle: SZ

7 / 19

Die Schauspielerin und MTV-Moderatorin Jenny McCarthy bereut den Eingriff mit Botox. Sie habe zwar jünger und frischer ausgesehen, dafür habe es ständig geschmerzt und gejuckt. Deshalb wolle sie es nie wieder tun.

Foto: AFP

Sylvester Stallone, Botox

Quelle: SZ

8 / 19

Nicht erst seit "Rocky Balboa" hält sich das Gerücht, dass Sylvester Stallone sein Gesicht mit Botox behandelt hat. Der Schauspieler bestätigt nicht, er dementiert aber auch nicht - wie so viele Promis in Hollywood.

Foto: rtr

Costa Cordalis, Lucas Cordalis, Botox

Quelle: SZ

9 / 19

Costa Cordalis hat in der Sendung "Ich bin ein Star - holt mich hier raus" - auch bekannt als Dschungel-Camp - zugegeben, dass an seinem Gesicht gearbeitet wurde. Allerdings nicht mit Botox, sondern mit körpereigenem Fett, entnommen aus seinem Hintern. Vielleicht sieht ja deshalb so jung aus wie sein Sohn Lucas.

Foto: dpa

Mickey Rourke, Botox

Quelle: SZ

10 / 19

Mickey Rourke ging bereits eine Rolle durch die Lappen, weil sein Gesicht mittlerweile angeblich wie gefroren wirke. "Er sieht seltsam aus, ausdruckslos", erklärte der britische Casting Director Jeremy Zimmermann. Rourke selbst erklärte: "Botox ist was für Weicheier" - was Klatschkolumnisten nicht als Dementi begriffen, sondern als Geständnis für gravierendere Eingriffe.

Foto: AFP

Cindy Crawford, Botox

Quelle: SZ

11 / 19

Es gab es einen langen Streit um eine Aussage von Cindy Crawford , die sie gegenüber der französischen Ausgabe der Glamour gemacht haben soll. Während eines Interviews soll sie zugegeben haben, Botox gespritzt zu haben. Wenig später konnte sie sich an die Aussage nicht mehr erinnern und drohte, das Magazin zu verklagen. Das blieb jedoch bei seiner Darstellung.

Foto: rtr

Ashlee Simpson, Botox

Quelle: SZ

12 / 19

Das ist Ashlee Simpson. Die Sängerin ist erst 25 Jahre alt - und soll kleine Fältchen bereits mit Botox entfernt haben. Das behauptete das amerikanische Magazin In Touch Weekly. Von ihr gibt es weder eine Bestätigung noch ein Dementi. Sie schweigt. Dafür gab ihr Vater Joe zu, dass sie eine Schönheits-Operation hatte - wegen Atemproblemen.

Foto: rtr

Teri Hatcher, Botox

Quelle: SZ

13 / 19

Nervengift? Aber nein! Davon ist Teri Hatcher schon lange weg. Die Schauspielerin ("Desperate Housewives") hat gegenüber der Glamour zugegeben, Botox und Collagen verwendet zu haben. Nun wolle sie natürlich altern: "Ich habe mir seit mehr als einem Jahr nichts mehr ins Gesicht gespritzt", sagte sie in dem Interview. Sie denke, dass sie mit den Falten leben könne.

Foto: rtr

Silvio Berlusconi, Botox

Quelle: SZ

14 / 19

Dass der italienische Politiker Silvio Berlusconi ein eitler Mensch ist, das ist bekannt. Er hat bereits eine Haarverpflanzung zugegeben. Es halten sich seit Jahren Gerüchte, dass er auch Botox benutzt, um sein Gesicht jugendlicher erscheinen zu lassen. Seine Devise: Man spricht nicht darüber - keine Bestätigung und kein Dementi.

Foto: dpa

Axl Rose, Botox

Quelle: SZ

15 / 19

Nachdem Axl Rose sich jahrelang aus der Öffentlichkeit zurückgezogen hatte, tauchte er mit erstaunlich jungen Gesichtszügen wieder auf. Er dementierte nie, er ließ seinen Kumpel Sebastian Bach von der Band Skid Row sprechen: "Er sieht einfach jung aus, ehrlich!" Scott Weiland von Velvet Revolver dagegen nannte Rose "ein fettes, mit Botox aufgespritztes, perücketragendes Arschloch". Nicht besonders nett.

Foto: rtr

Melanie Griffith, Botox

Quelle: SZ

16 / 19

Auch über Melanie Griffith wird nicht immer nett gesprochen: Der amerikanische Stil-Kritiker Richard Blackwell nannte sie "Botox-Kakadu in einem Dali-Gemälde". Sie selbst äußerte sich noch nicht zu den Gerüchten, dass sie nicht nur Botox spritzen, sondern auch andere Eingriffe vornehmen ließ.

Foto: AFP

Liz Hurley, Botox

Quelle: SZ

17 / 19

Bei Liz Hurley halten sich die Gerüchte, dass sie bereits Botox verwendet und sich einer Schönheits-Operation unterzogen hat. Ihr Kommentar dazu: "Bisher habe ich noch nichts unternommen - aber ich glaube, ich bin jetzt bereit dafür."

Foto: rtr

Meg Ryan, Botox

Quelle: SZ

18 / 19

"Was hat Hollywood-Star Meg Ryan nur mit ihrem Gesicht gemacht?", fragen verschiedene Boulevard-Zeitungen, und eine österreichische Internet-Seite äzte, Meg Ryan sehe aus wie "The Joker". Mit dem Unterschied, dass sie dazu keinen Make-up-Artist benötige. Von der Schauspielerin kam bisher keine Stellungnahme.

Foto: rtr

Nicole Kidman, Botox

Quelle: SZ

19 / 19

Nicole Kidman dagegen dementiert seit Jahren, sich mit Botox behandeln zu lassen. Mehrere Schönheits-Chirurgen behaupten das Gegenteil - ihnen wurde von Kidmans Management angedroht, dass sie verklagt würden. Wer soll den Streit schlichten? Wir nicht. Wir glauben besser mal Frau Kidman.

Foto: rtr Text: sueddeutsche.de

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite