bedeckt München 16°
vgwortpixel

Promis lieben Deutschland:Zweite, deutsche Heimat

James Blunt betrachtet Deutschland als seine zweite Heimat. Und er ist nicht der einzige Promi, der eine Schwäche für unsere Kultur hat.

Gerade einmal zwei Alben hat es gebraucht, um James Blunt zu einem der erfolgreichsten Singer-Songwriter zu etablieren. Dennoch hat der Weltstar mit der unverwechselbaren Stimme ("You're beautiful") seine Zeit in der Bundesrepublik nicht vergessen.

Viktualienmarkt

Deutschland und seine Kultur - viele Stars schätzen vor allem die bayerische Lebensart.

(Foto: DPA-ZB SPECIAL)

Der Engländer schwärmt noch immer von Deutschland. An die zwei Jahre, die er als Sohn eines Berufssoldaten in Soest verbrachte, habe er "jede Menge liebenswerte Erinnerungen", sagte der 37-Jährige der Neuen Osnabrücker Zeitung.

"Als Kind konnte ich nicht an einem spannenderen Platz aufwachsen", sagte Blunt. Heute sei Deutschland eine Art zweite Heimat für ihn, "wo meine Musik sehr willkommen ist, wo ich mich zu Hause fühle und die meisten Konzerte gebe."

Blunt ist aber nicht der einzige Prominente, der eine Schwäche für Deutschland und seine Kultur hat: Die chinesische Tennisspielerin Li Na schätzt vor allem die bayerische Lebensart, liebt München und isst gerne Schnitzel. Dazu trinke French-Open-Siegerin am liebsten deutsches Bier. Es sei "das beste in der Welt", sagte die 29-Jährige dem Magazin Focus. Diese Vorliebe teilt sie übrigens mit Drew Barrymore.

Auch Seal fühlt sich wohl in Deutschland. Der britische Popstar liebt nicht nur seine Frau Heidi Klum - auch die deutsche Küche hat es ihm angetan, besonders Omas Apfelkuchen, verriet er einmal dem Frauenmagazin Brigitte. Seal habe sogar überlegt, nach Deutschland zu ziehen - und das, obwohl Heidi den Musiker zu dem Zeitpunkt bereits mit dem rheinischen Karneval bekannt gemacht hatte.

Sandra Bullock schätzt ebenfalls deutsche Spezialitäten wie zum Beispiel Nürnberger Rostbratwürstchen, Gummibärchen und Maoam. Die Bratwürste lasse sie sich sogar in die USA importieren, sagte sie der Myself. Sängerin Cyndi Lauper steht auf Berliner Weiße und deutsche Hot Dogs.

Cameron Diaz hält sich lieber an die Berliner Architektur und Geri Halliwell sagt: "Ich liebe deutsche Männer. Vor allem, wenn sie groß und blond sind". Beides ist ohnehin besser für die Figur.

© sueddeutsche.de/dpa/vs

Deutsche Eigenheiten

Was uns deutsch macht

Zur SZ-Startseite