bedeckt München 18°

Promis in der Werbung:Berühmt und billig

Scarlett Johansson räkelt sich auf Plakaten für das spanische Label Mango. Sie ist nicht die erste Prominente, die ihr Gesicht für günstige Mode verkauft.

16 Bilder

Scarlett Johansson, Mango

Quelle: SZ

1 / 16

Scarlett Johansson räkelt sich in der Werbung für die spanische Modekette Mango. Sie ist nicht die erste Prominente, die ihr Gesicht einem Billig-Hersteller leiht. Ein Überblick in Bildern.

Sexy und lasziv liegt die Schauspielerin zwischen den Laken - dabei geht es doch eigentlich um die Mode des Labels Mango. Die Zielgruppe lässt sich offenbar trotzdem nicht von der Kollektion ablenken - Scarlett Johansson als Werbefigur hat sich bewährt. Sie ist schon zum dritten Mal das Gesicht der Kette.

Foto: Mario Sorrenti für Mango

Scarlett Johansson, Mango

Quelle: SZ

2 / 16

Offenbar hatte auch die 25-jährige Schauspielerin ihren Spaß bei den Fotoaufnahmen: "Der Fotograf Mario Sorrenti hat dafür gesorgt, dass ich mich sehr wohl gefühlt habe", sagte sie über die Fotoaufnahmen in New York.

Foto: Mario Sorrenti für Mango

Scarlett Johansson, Mango

Quelle: SZ

3 / 16

Auf den Aufnahmen ist Johansson kaum wiederzuerkennen: So wild und verrucht sieht man die Blondine selten. Aber es passt zum Achtziger-Jahre-Look, auf den Mango mit der Frühjahrskampagne 2010 setzt.

Foto: Mario Sorrenti für Mango

Penélope Cruz, Mango

Quelle: SZ

4 / 16

Vor Johansson war es die Schauspielerin Penélope Cruz, die dem Label 2007 und 2008 eine Portion Glamour verlieh.

Foto: Mango

Scarlett Johansson, Reebok,

Quelle: SZ

5 / 16

Scarlett Johansson selbst posierte vorher bereits für den Sporthersteller Reebok und brachte damit dem Label ein wenig Lifestyle-Feeling.

Foto: Reebok

Cindy Crawford, Model, Deichmann, Getty Images

Quelle: SZ

6 / 16

Mit Werbung hat auch Cindy Crawford Erfahrung. Man kennt sie in Edelkleidung und sieht an ihren langen Beinen meist teures Schuhwerk. Trotzdem ist sich das Model nicht zu schade, ihre Füße für den Billigschuh-Hersteller Deichmann in die Kamera zu halten. Ob sie das Geld so nötig hat?

Foto: Getty Images

Sugababes, Deichmann, AP

Quelle: SZ

7 / 16

2008 entwarfen bereits die Sugababes eine Schuhlinie für den Billigkonzern Deichmann - und führten die Modelle auch gleich selbst vor.

Foto: AP

Sandy Meyer-Wölden, Jugendstil, dpa

Quelle: SZ

8 / 16

Auch Sandy Meyer-Wölden verdiente sich, nachdem Boris Becker sie abgelegt hatte, ein Zubrot mit Werbung - sie posierte für das Billig-Label "Jugendstil".

Foto: dpa

von Almsick, C&A

Quelle: SZ

9 / 16

Kaum mehr wieder zu erkennen - Franziska von Almsick, ehemalige Freundin von Handballprofi Stefan Kretzschmar, sollte für die Düsseldorfer Modekette C&A Familienwerte verkörpern.

Foto: C&A

Modekonzern, H&M, Madonna, dpa

Quelle: SZ

10 / 16

Schon einige Superstars haben ihren guten Namen und ihr Aussehen für den schwedischen Modekonzern H&M zur Verfügung gestellt, zum Beispiel Madonna.

Foto: dpa

Modekonzern, H&M, Kylie Minogue

Quelle: SZ

11 / 16

Auch Kylie Minogue hatte die Modekette bereits unter Vertrag. Die Australierin ist aber auch für Hochpreisiges zu haben: Die Sängerin ritt bereits in Dessous für "Agent Provocateur" auf einem elektrischen Rodeobullen und lief für Dolce&Gabbana über den Laufsteg.

Foto: H&M Solve Sundsbo

Modekonzern, Jerry Hall, Mick Jagger, H&M

Quelle: SZ

12 / 16

Für die Massenware des schwedischen Herstellers hat auch Mick Jaggers Exfrau Jerry Hall ihre Luxusklamotten mal im Schrank gelassen.

Foto: H&M

Yvonne Catterfeld, Pimkie, dpa

Quelle: SZ

13 / 16

Yvonne Catterfeld war 2004 die Werbefigur des "Young-Fashion"-Modelabels Pimkie.

Foto: dpa

Cosma Shiva Hagen, Nina Hagen, Otto, dpa

Quelle: SZ

14 / 16

Cosma Shiva Hagen, Tochter der Punk-Ikone Nina Hagen, war auf dem Cover des Frühjahr-Sommer Otto-Katalogs 2009 zu sehen.

Foto: dpa

Nena, Reno, AP

Quelle: SZ

15 / 16

Nena steckte ihre Füße 2003 in Reno-Schuhe und erlief sich damit ein hübsches Sümmchen.

Foto: AP

Sarah Jessica Parker, Gap, AP

Quelle: SZ

16 / 16

Drei Jahre lang setzte Gap auf Sex-and-the-City-Star Sarah Jessica Parker als Aushängeschild.

Foto: AP (sueddeutsche.de/vs/bre/mel)

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite