bedeckt München 22°

Prominente Adoptiveltern:Bitte ein Kind!

Nicole Kidman adoptiert ein weiteres Kind und setzt den Promi-Trend fort: Von Madonna bis Patrick Lindner - welche Stars ebenfalls schon Nachwuchs adoptiert haben.

16 Bilder

Nicole Kidman, Keith Urban, AFP

Quelle: SZ

1 / 16

Nicole Kidman adoptiert ein weiteres Kind und setzt den Promi-Trend fort: Von Madonna bis Patrick Lindner - welche Stars ebenfalls schon Nachwuchs adoptiert haben.

Wie das australische Magazin News Idea berichtet, wollen Nicole Kidman und ihr Mann Keith Urban ein Kind aus Vietnam zu adoptieren. Für Kidman wäre es nicht die erste Adoption.

Foto: AFP

Tom Cruise, Nicole Kidman, Reuters

Quelle: SZ

2 / 16

Schon mit ihrem Ex-Mann Tom Cruise adoptierte Kidman zwei Kinder. Nachdem sie eine Fehlgeburt erlitt, nahm das Paar Isabella und Connor zu sich. Cruise und Kidman trennten sich im Jahr 2000. Seitdem leben ihre Adoptivkinder bei ihrem Vater Tom.

Foto: Reuters

Brad Pitt, Angelina Jolie, dpa

Quelle: SZ

3 / 16

Angelina Jolie und Brad Pitt mit ihren Adoptivkindern Zahara Marley (links) aus Äthiopien und Maddox aus Kambodscha. Die Hollywoodstars können fast einen eigenen Kindergarten betreiben. Insgesamt haben "Brangelina" drei Adoptivkinder und drei leibliche Kinder. Pitt charakterisierte sich in einem Interview einmal als "Adoptions-Aktivist".

Foto: dpa

Madonna, Malawi, David, Mercy, AP

Quelle: SZ

4 / 16

Madonna mit ihrem Sohn David, den sie 2006 in Malawi adoptierte. Nach langem Rechtsstreit durfte sie drei Jahre später auch die kleine Mercy aus Malawi adoptieren.

Foto: AP

Sharon Stone, Getty Images

Quelle: SZ

5 / 16

Schauspielerin Sharon Stone ist sogar schon dreifache Adoptivmutter. Nach mehreren Fehlgeburten adoptierte der mittlerweile 51-jährige "Basic-Instinct"-Star die Söhne Roan, Laird und Quinn.

Foto: Getty Images

Meg Ryan, Reuters

Quelle: SZ

6 / 16

Im Jahr 2006 nahm Meg Ryan ein kleines chinesisches Mädchen zu sich und gab ihm den Namen Daisy. Neben der Adoptivtochter hat der Hollywood-Star einen leiblichen Sohn mit ihrem Ex-Mann, dem Schauspieler Dennis Quaid.

Foto: Reuters

Diane Keaton, dpa

Quelle: SZ

7 / 16

Diane Keaton gab in einem Interview offen zu, dass sie ein privater Schicksalsschlag dazu bewegte, anno 1996 ein Kind zu adoptieren: "Als mein Vater starb, habe ich mich zu diesem Schritt entschlossen", so die damals 50-jährige Schauspielerin, die mit ihren zwei Adoptivsöhnen Dexter und Duke zusammen lebt.

Foto: dpa

Ally McBeal, dpa

Quelle: SZ

8 / 16

Noch bevor sie mit ihrem heutigen Ehemann Harrison Ford zusammenkam, adoptierte Schauspielerin Calista Flockhart ("Ally McBeal") im Jahr 2001 einen neugeborenen Jungen. Immer wieder tauchen in der Klatschpresse Gerüchte auf, Ford und Flockhart wollten ein weiteres Kind adoptieren, was sich bisher jedoch nicht bestätigte.

Foto: dpa

Lionel Richie, AFP

Quelle: SZ

9 / 16

Seine Adoptivtochter sorgt mittlerweile für mehr Schlagzeilen als er selbst: Latin-Sänger Lionel Richie adoptierte ...

Foto: AFP

Nicole Richie, dpa

Quelle: SZ

10 / 16

... Nicole als sie drei Jahre war. Das It-Girl hat eine bewegende Kindheitgeschichte: Ihr leiblicher Vater, ein ehemaliger Bandkollege von Lionel Richie, gab Nicole in dessen Obhut, weil er stark alkohol- und drogenabhängig war.

Foto: dpa

Gerhard Schröder, dpa

Quelle: SZ

11 / 16

Der frühere Bundeskanzler Gerhard Schröder und seine Frau Doris adoptierten im Jahr 2004 das damals dreijährige Mädchen Viktoria aus Sankt Petersburg, zwei Jahre später kam noch ein Adoptivsohn, ebenfalls aus der russischen Stadt, hinzu.

Foto: dpa

Günther Jauch, dpa

Quelle: SZ

12 / 16

Fernsehmoderator Günther Jauch und seine Frau Thea haben zusammen vier Kinder: Die leiblichen Töchter Svenja und Kristin und die 1997 und 2000 aus Russland adoptierten Mädchen Katja und Mascha.

Foto: dpa

Thomas Gottschalk, dpa

Quelle: SZ

13 / 16

Thomas Gottschalk mit Familie beim Formel-1-Rennen am Hockenheimring im Jahr 2003. Während der ältere Sohn Roman (zweiter von links) der leibliche Sohn des TV-Entertainers und seiner Frau Thea ist, wurde Sohn Tristan (links) 1989 adoptiert.

Foto: dpa

Patrick Lindner, ddp

Quelle: SZ

14 / 16

Schlagerstar Patrick Lindner (links) und sein damaliger Lebensgefährte Michael Link sorgten für Schlagzeilen, als sie 1998 den heute elfjährigen Daniel aus Russland in ihre Obhut nahmen. Link rief in zwei Ratgeberbüchern für mehr Toleranz gegenüber Homosexuellen, die ein Kind adoptieren wollen, auf. Nachdem sich das Paar 2005 getrennt hatte, wurde Lindner vor Gericht das alleinige Sorgerecht zugesprochen.

Foto: ddp

Melissa Etheridge, Reuters

Quelle: SZ

15 / 16

Für die lesbische Sängerin Melissa Etheridge (links, hier mit ihrer heutigen Partnerin Tammy Lynn Michaels) war es ein steiniger Weg zur Adoptivmutter. Ihr Antrag, die Kinder ihrer früheren Lebensgefährtin Julie Cypher zu adoptieren, wurde zunächst abgelehnt. Schlussendlich hatte sie nach einer Gesetzesänderung in Kalifornien aber doch noch Erfolg.

Foto: Reuters

Michael Stich, dpa

Quelle: SZ

16 / 16

Im Jahr 2000 adoptierten der ehemalige Tennisspieler Michael Stich und seine damalige Ehefrau Jessica Stockmann die kleine Nisha aus Indien. Inzwischen sind Stich und Stockmann geschieden, ihre Adoptivtochter lebt mit ihrer Stiefmutter in Frankreich.

Foto: dpa

(sueddeutsche.de/mes/bre/jja)

Zur SZ-Startseite