Promi-Flops 2011Heiße Patzer

Im Kampf mit Plagiaten, Unterhaltszahlungen oder Blasendruck: Prominente benehmen sich gerne mal daneben. Pleiten, Pech und Pannen. Die Promi-Flops des Sommers 2011.

Im Kampf mit Plagiaten, Unterhaltszahlungen oder Blasendruck: Prominente benehmen sich gerne mal daneben. Meistens sogar in aller Öffentlichkeit. Die Promi-Flops des Sommers 2011.

Erst der Spott, dann der Rücktritt und schließlich der gescheiterte Versuch eines Comebacks: FDP-Europapolitikerin Silvana Koch-Mehrin sorgte monatelang mit ihrem Doktortitel für Schlagzeilen. Der Grund: Die Liberale hatte abgeschrieben. Der akademische Grad ging flöten und Koch-Mehrin trat von ihren Ämtern zurück. Doch damit nicht genug: Sie legte Widerspruch gegen die Entscheidung der Universität ein und wurde - zum Entsetzen vieler - kurzzeitig ausgerechnet Mitglied im Forschungsausschuss des EU-Parlaments. Doch auch hier hielt sie dem Druck nicht lange stand und gab den Posten wieder auf.

Bild: ddp 25. August 2011, 10:462011-08-25 10:46:11 © sueddeutsche.de/dhuf/leya