Mit Klebezetteln kreieren die von der Sommerhitze geplagten Angestellten pixelige Kindheits-Helden auf den Glasfassaden ihrer Büros. Hinter den Fenstern der Bank Société Générale etwa liefern sich die Computerspiel-Helden Super Mario und Yoshi noch einmal ein erbittertes Wettrennen. Im Kampf um die Glasfassaden gelten einfache Regeln: Das eigene Motiv muss größer, aufwändiger und origineller als das im Fenster des Nachbarn sein.

Bild: AFP 1. September 2011, 12:432011-09-01 12:43:14 © sueddeutsche.de/leja/jobr/gba