bedeckt München
vgwortpixel

Porträt:Junge Liebe, spätes Glück

Annemarie und Karl-Heinz waren 93 und 90 Jahre alt, als sie ein Paar wurden. Für ihn ist es "freundschaftliche Liebe", für sie ist es "sehr solide Zuneigung".

(Foto: Marcus Lechner/OH)

Annemarie ist 98 Jahre alt, Karl-Heinz 95. Alleine bleiben wollten die beiden nicht, seit fünf Jahren sind sie ein Paar. Wie fügen sich zwei gelebte Leben zusammen? Ihre Antwort ist sehr modern.

Karl-Heinz hat sich schick gemacht. Er parkt seinen schwarz-grauen Honda vor dem Haus, greift die Tortenbox mit der linken Hand, den weißen Haarscheitel streift er mit der rechten Hand glatt, sagt zum Seitenspiegel: "nicht schlecht". Findet Annemarie wohl auch. Er darf eintreten. In ihrem Wohnzimmer hat sie alles für das Kaffeekränzchen vorbereitet. Neben altem Porzellan mit Blumenmuster liegt vergoldetes Besteck auf Strick-Servietten, gelbe Rosen stehen in der Tischmitte. "Das hat doch sonst alles keinen Stil", sagt sie. Besonders ist auch die Beziehung der beiden. Ein Paar zu sein, beschlossen sie vor fünf Jahren. Annemarie ist 98, Karl-Heinz 95 Jahre alt.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Rente
Zäher Kampf um wenig Geld
Teaser image
US-Psychologe im Interview
"Bei Liebeskummer ist Hoffnung nicht hilfreich"
Teaser image
SZ-Magazin
»Wir hatten 34 Jahre Freiheit«
Teaser image
Andriching
Teresa ist tot
Teaser image
Beziehung und Partnerschaft
Verlieben in Zeiten des Tinder-Wahnsinns