bedeckt München 29°

SZ-Podcast "Auf den Punkt":Corona-Krise: ein kollektives Tagebuch (4)

Wie geht es Ihnen? Das wollten wir von unseren Hörerinnen und Hörern wissen - und haben einige Sprachnachrichten bekommen. Kurze Momentaufnahmen aus den vergangenen Wochen.

In der Corona-Krise hat sich inzwischen schon wieder vieles geändert: aktuell gibt es landesweit nur wenige Neuinfektionen. Und das Leben ist in einigen Bereichen auch schon lockerer geworden.

Ein Problem dabei: In jedem Bundesland gibt es andere Regeln. Und zu jeder einzelnen Lockerungsmaßnahme gibt es gefühlt auch zehn unterschiedliche Meinungen. Dass dies auch irritieren und verunsichern kann, klingt auch in einigen Sprachnachrichten unserer Hörerinnen und Hörer durch, die wir in den vergangenen Wochen erhalten haben.

Sie können uns auch weiter erreichen, auf WhatsApp unter der Nummer: 0176-96501041. Mehr Tagebucheinträge als Video oder Text finden Sie unter sz.de/kollektivestagebuch.

So können Sie unseren Nachrichtenpodcast abonnieren

"Auf den Punkt" ist der Nachrichtenpodcast der SZ mit den wichtigsten Themen des Tages. Der Podcast erscheint von Montag bis Freitag immer um 17 Uhr. Sie finden alle Folgen auf sz.de/nachrichtenpodcast. Verpassen Sie keine Folge und abonnieren Sie unser Audio-Angebot, etwa bei: iTunes, Spotify, Deezer, Audio Now oder in Ihrer Lieblings-Podcast-App. Wie Sie unsere Podcasts hören können, erklären wir in diesem Text. Alle unsere Podcasts finden Sie unter: www.sz.de/podcast.

Sie haben Fragen oder Anregungen? Dann schreiben Sie uns: podcast@sz.de.

© SZ.de

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite