bedeckt München 17°
vgwortpixel

SZ-Podcast "Auf den Punkt":Das Trauerspiel in unseren Altenheimen

Bei allen Lockerungen bleibt es besonders schwierig, wo Isolation und Einsamkeit besonders groß sind: In Alten- und Pflegeheimen. Wie dort Normalität zurückkehren kann.

Das Coronavirus hat besonders in Alten- und Pflegeheimen gewütet. Es gibt inzwischen zahllose Meldungen aus Heimen in ganz Deutschland, in denen Dutzende Bewohner an der Lungenkrankheit gestorben sind. Viele Heime stehen deshalb aus Schutz seit mehr als zwei Monaten unter Quarantäne. Viele Bewohner leben ein Leben, das sonst nur Gefangene kennen.

Die Einsamkeit ist für viele Menschen hart, sagt SZ-Wissenschaftsredakteurin Christina Berndt. Aber die Gefahr für die Alten wäre andernfalls zu hoch. Allerdings müsse man auch abwägen zwischen den psychischen Belastung und der Gefahr durch das Virus. Es gebe aber diverse Möglichkeiten, wie Besuche relativ gefahrlos und sicher organisiert werden könnten.

Weitere Nachrichten: 107 Tote bei Absturz von pakistanischem Airbus, virtueller CSU-Parteitag, Steinmeier plädiert für Debattenkultur.

Die SZ-Serie "Wenn wir alt werden - der große Pflegeratgeber" finden Sie unter SZ.de/Pflegeratgeber.

Wenn Sie sich selbst von Depressionen betroffen fühlen und Suizidgedanken haben, kontaktieren Sie bitte umgehend die Telefonseelsorge unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 suchen Sie Sie Hilfe von Beratern, die schon in vielen Fällen Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen konnten.

So können Sie unseren Nachrichtenpodcast abonnieren

"Auf den Punkt" ist der Nachrichtenpodcast der SZ mit den wichtigsten Themen des Tages. Der Podcast erscheint von Montag bis Freitag immer um 17 Uhr. Sie finden alle Folgen auf sz.de/nachrichtenpodcast. Verpassen Sie keine Folge und abonnieren Sie unser Audio-Angebot, etwa bei: iTunes, Spotify, Deezer, Audio Now oder in Ihrer Lieblings-Podcast-App. Wie Sie unsere Podcasts hören können, erklären wir in diesem Text. Alle unsere Podcasts finden Sie unter: www.sz.de/podcast.

Sie haben Fragen oder Anregungen? Dann schreiben Sie uns: podcast@sz.de.

© SZ.de

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite