bedeckt München -2°

Pete Townshend:"The Who sind immer wieder zu mir zurückgekommen"

Immer noch auf Tour: Pete Townshend.

(Foto: Terry McGough)

Pete Townshend, Gitarrist von "The Who", ist jetzt 75 - und denkt noch lange nicht ans Aufhören: Er hat einen Roman veröffentlicht und ein neues Album mit Roger Daltrey. Ein Gespräch über Einsamkeit, zerstörerische Kunst und die Qual, live aufzutreten.

Interview von Harald Hordych

Immer noch auf Tour: Pete Townshend.

(Foto: Terry McGough)

Zwei Uhr nachmittags, Pete Townshend erholt sich auf einem Landsitz bei London. Der Kopf der Rockband The Who, die noch immer die größten Hallen füllen, hat seinen ersten Roman veröffentlicht: "Das Zeitalter der Angst". Beim Zoom-Interview spricht der 75-Jährige, der mit aggressiven Bühnenaktionen berühmt wurde, mit viel Gelassenheit über die alten, wilden Zeiten.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Challenges Doing Home Office and Work from Home; Prioritäten
SZ-Magazin
»Wer sein Leben besser strukturieren möchte, braucht Mut zur Lücke«
Aktien Börsen Anlage
MSCI World
Der Schummel-Index, dem Anleger vertrauen
Zufriedenheit
Anleitung zum Glücklichsein
Plate with ready-to-eat Black Forest cake PPXF00315
Abnehmen
Warum Intervallfasten nicht funktioniert
Medizin
Die Vulva, ein blinder Fleck
Zur SZ-Startseite