Pete Townshend:"The Who sind immer wieder zu mir zurückgekommen"

Lesezeit: 10 min

Pete Townshend: Immer noch auf Tour: Pete Townshend.

Immer noch auf Tour: Pete Townshend.

(Foto: Terry McGough)

Pete Townshend, Gitarrist von "The Who", ist jetzt 75 - und denkt noch lange nicht ans Aufhören: Er hat einen Roman veröffentlicht und ein neues Album mit Roger Daltrey. Ein Gespräch über Einsamkeit, zerstörerische Kunst und die Qual, live aufzutreten.

Interview von Harald Hordych

Pete Townshend: Immer noch auf Tour: Pete Townshend.

Immer noch auf Tour: Pete Townshend.

(Foto: Terry McGough)

Zwei Uhr nachmittags, Pete Townshend erholt sich auf einem Landsitz bei London. Der Kopf der Rockband The Who, die noch immer die größten Hallen füllen, hat seinen ersten Roman veröffentlicht: "Das Zeitalter der Angst". Beim Zoom-Interview spricht der 75-Jährige, der mit aggressiven Bühnenaktionen berühmt wurde, mit viel Gelassenheit über die alten, wilden Zeiten.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Der Krieg und die Friedensbewegung
Lob des Pazifismus
Ferdinand von Schirach
Ferdinand von Schirach
"Es gibt wohl eine Begabung zum Glück - ich habe sie nicht"
Oktoberfest 2022: Opening Day
Beobachtungen zum Oktoberfest
Die Wiesn ist in diesem Jahr irgendwie anders
Unhappy woman looking through the window; schlussmachen
Liebeskummer
Warum auch Schlussmachen sehr weh tut
Magersucht
Essstörungen
Ausgehungert
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB