bedeckt München

Paartherapie:Die Beziehungsretter

Beziehung

"Nie davon ausgehen, dass der andere von alleine draufkommt, was man will und braucht", sagt Familien- und Paartherapeutin Cornelia Ulrich.

(Foto: Andrik Langfield/Unsplash)

Drei Paartherapeuten beantworten, ob jede Beziehung gerettet werden kann, wann der richtige Zeitpunkt für eine Therapie ist und was man tun kann, damit es gar nicht erst so weit kommt.

Von Julia Rothhaas

Sie weinen, sie schimpfen, sie schreien, sie schweigen. Nicht zu zweit im eigenen Wohnzimmer, sondern in einer Praxis. Weil sie als Paar nicht weiterwissen, hoffen sie auf die Hilfe eines Therapeuten. Solche Szenen gibt es hundertfach in Filmen, Büchern, Podcasts. Doch in der Realität wissen viele nicht, wie so eine Sitzung überhaupt abläuft. Wir haben drei Paartherapeuten die wichtigsten Fragen gestellt.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Luca-App, QR-Code auf einem Smartphone. In Kooperation mit dem Berliner Start-up nexenio hat Rapper Smudo von den Fanta
Neue App
Ein Popstar gegen die Pandemie
Wanzen 16:9
Bettwanzen
Das große Fressen
Wirecard
Catch me if you can
Overworked woman sleeping on laptop in home office model released Symbolfoto property released JRFF04377
Deutsche Politik
Der große Verdruss
Coronavirus Impfungen
Schutz vor Mutanten
Update für die Impfstoffe
Zur SZ-Startseite