bedeckt München 25°

Ökologisch Leben:Tipps für ein nachhaltiges Weihnachtsfest

So können Sie umweltbewusst Weihnachten feiern.

1 / 5

Der Ökobaum

Ökobäume für Weihnachten

Quelle: dpa

Immer aufs Siegel achten: Für fast alles, was an Weihnachten gebraucht wird, gibt es auch eine ökologische Alternative - zum Beispiel Christbäume, die nicht gespritzt und gedüngt wurden. Bei welchen Händlern zertifizierte Öko-Tannen erhältlich sind, haben Umweltorganisation Robin Wood und der Bund Naturschutz zusammengestellt. Die Preise beginnen bei etwa 50 Euro.

2 / 5

Der Mehrweg-Baum

Trine-Find-Filigrantrae-65cm-Buche (2)

Quelle: Trine Find

Wer nicht jedes Jahr Geld ausgeben will und wenig Wert auf Traditionen legt, für den ist vielleicht sowas eine Lösung: Der Filigan Trae von Trine Find ist ein an einen Weihnachtsbaum angelehntes Holzgestell, der weihnachtliche Stimmung verbreitet, sobald ein paar Christbaumkugeln dran hängen. Ähnliche Kunstwerke gibt es auch auf der DIY-Plattform Dawanda.

3 / 5

Baum als Wandschmuck

-

Quelle: Misty Spinney/www.brit.co

Noch minimalistischer geht es mit Weihnachtsbäumen aus Tape oder Geschenkpapier. Die Wanddekorationen erinnern zwar nur noch entfernt an einen Baum und etwas darunter legen kann man auch nicht. Aber sie sind hübsch, günstig und auf jeden Fall ökologisch korrekt.

4 / 5

Kerzenständer statt Adventskranz

Adventskerzenhalter aus Weinfass-Daube

Quelle: Stefan Fromm / www.landhausluemmel.de

Auch zum konventionellen Adventskranz gibt es umweltbewusste Alternativen: Zum Beispiel einen wiederverwendbaren Kerzenständer wie diesen hier aus einer Weinfassdaube.

5 / 5

Das DIY-Gesteck für Faule

ALternativer Adventskranz

Quelle: Nicole Stroschein

Denn eigentlich tut es als Adventskranz alles, was vier Kerzen hat und ein bisschen weihnachtlich ausschaut. Bloggerin Nicole Stroschein legte daher einfach ein bisschen Moos und Deko in eine Kuchenform - schon fertig!

© SZ.de/bavo

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite