bedeckt München
vgwortpixel

Neue Runde:Hier können Sie das neue Recherche-Thema wählen

Von links nach rechts: ein sanierungsbedürftiger Wohnkomplex, ein sich küssendes Pärchen, ein Modell im Psychatriemuseum in Riedstadt.

(Foto: dpa)
  • Wir recherchieren, was Sie wollen: Entscheiden Sie über das Thema der neuen Runde von Die Recherche.
  • Armut und Reichtum, psychische Erkrankungen oder Beziehungen: Was interessiert Sie besonders?

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

Wir starten hiermit in eine neue Runde von Die Recherche, bei der Sie die Themen wählen, die Sie auf SZ.de und in der Süddeutschen Zeitung lesen. Und zwar mittels zwei Klicks in der folgenden Abstimmung:

Die Abstimmung ist beendet. Mehr in Kürze auf SZ.de.

Welches von den dreien, die wir aus Ihren Einsendungen ausgewählt haben, ist Ihr Thema? Bei welcher Fragestellung würden Sie sich tiefergehende Recherchen, neue Sichtweisen, umfangreichere Analysen wünschen?

Vielleicht möchten Sie mehr über das Stigma wissen, mit dem psychisch Kranke noch immer behaftet sind? Oder über die fatalen Nebenwirkungen von Psychopharmaka? Oder darüber, wie verbreitet psychische Krankheiten wirklich sind? Vielleicht interessiert Sie besonders, wie es um die soziale Gerechtigkeit in Deutschland bestellt ist? Und was man tun kann, um die vielzitierte Schere zwischen Arm und Reich wieder zu zu kriegen? Oder Sie wünschen sich ein Dossier, das sich an einer amourösen Diagnose unserer Gesellschaft versucht und die Pole zwischen Beziehungsunfähigkeit, Tinderitis und dem neuen Biedermeier abklopft.

Vielleicht ist Ihr Thema aber auch (noch) nicht dabei - dann schreiben Sie Ihren Vorschlag in das vierte Feld. Oder Sie mailen, posten twittern - die Kanäle, auf denen Sie uns und wir Sie erreichen, finden Sie unten.

Und weil Die Recherche ein Leser-Projekt ist, ist uns auch nach dieser Abstimmung, deren Ergebnis wir in Kürze auf SZ.de bekanntgeben, an Ihren Meinungen, Anregungen und Hinweisen gelegen. Welches Thema es auch wird - wir möchten von Ihnen wissen, welche Geschichten Sie lesen möchten, mit welchen Experten wir sprechen sollen oder welche Materialien womöglich bei der Recherche weiterhelfen. Melden Sie sich, wir freuen uns auf Ihre Anregungen und Ihr Feedback.

Viel Spaß und herzlichen Dank,

So erreichen Sie Die Recherche

Sabrina Ebitsch, Die Recherche