Nacht der Süddeutschen ZeitungKuscheln in der Krise

Bei der "Nacht der Süddeutschen Zeitung" in Berlin stärkt sich die Kanzlerin mit Blutwurst, und die SPD hält Seehofer für einen Sozi.

Mario Adorf kam im Ledermantel und zog so schon vor dem Deutschen Historischen Museum in Berlin die Blicke auf sich. Drinnen zeigte sich Kanzlerin Angela Merkel bei der "Nacht der Süddeutschen Zeitung" dann gepackt vom Charme des Schauspielers. Chefredakteur Hans Werner Kilz (re.) wiederum hatte zur Begrüßung viel Beifall für den Satz erhalten: "Heuschrecken haben in Verlagshäusern nichts zu suchen."

Foto: Star Press

16. Januar 2009, 18:082009-01-16 18:08:00 ©