Unklare Zukunft: Ein mutmaßlicher IS-Kämpfer blickt aus einer Gefängniszelle in der syrischen Stadt al-Hasaka. Kurdischen Quellen zufolge befinden sich etwa 12 000 Menschen in Gefängnissen in Nordsyrien, die verdächtigt werden, für die Terrormiliz gekämpft zu haben.

al-Hasaka, Syrien, von Fadel Senna/AFP, publiziert am 30. Oktober

Bild: Fadel Senna/AFP 1. November 2019, 15:592019-11-01 15:59:45 © SZ