Arbeit:Wie gut ist Home-Office wirklich?

Arbeit: Schon cool, zumindest in der Vorstellung. In jedem Fall bietet die Digitalisierung in vielen Berufszweigen neue Möglichkeiten.

Schon cool, zumindest in der Vorstellung. In jedem Fall bietet die Digitalisierung in vielen Berufszweigen neue Möglichkeiten.

(Foto: Oleksandr Latkun/Imago/imagebroker)

Vor der Pandemie war es für viele Unternehmen undenkbar, ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von zu Hause aus arbeiten zu lassen. Inzwischen wird dies mehr und mehr zur Normalität. Doch neben den Chancen gibt es auch Grenzen des mobilen Arbeitens.

Von Johanna Pfund

Seit 26 Jahren arbeitet Bianca Eichner. Bei ihrem ersten Job in einer Kommunikationsagentur waren 60 oder 70 Stunden pro Woche ganz normal, erzählt sie. Pünktlich um neun Uhr war sie im Büro. Lange Arbeitstage galten als Voraussetzung für Erfolg. Die heute viel zitierte "Work-Life-Balance" war ein Fremdwort.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusNew Work
:Die Regeln der Freiheit

Einfach mal kurz nach Hawaii und dort unter Palmen liegen und arbeiten? Das ist technisch möglich, in der Praxis jedoch stark reguliert. Ein Überblick über Fallstricke und mögliche Lösungen.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: