50. Todestag von Mani Matter:Dynamit und Zweifel

Lesezeit: 8 min

50. Todestag von Mani Matter: Wilde Visionen der Schweiz: Mani Matter in Bern.

Wilde Visionen der Schweiz: Mani Matter in Bern.

(Foto: Rodo Wyss/Archiv Zytglogge-Verlag)

Im November 1972 kam der berühmteste Schweizer Liedermacher Mani Matter bei einem Autounfall ums Leben, er war erst 36 Jahre alt. Geblieben ist ein großes Werk - lustig, politisch und brachial.

Von Isabel Pfaff

Meret Matter hat sich in die hinterste Ecke des Cafés gesetzt. In dem Lokal am Rand der Berner Innenstadt gibt es Kaffee und Patisserie, vor allem aber Tische mit großem Abstand zueinander. "Da hört einem nicht jeder gleich zu", sagt Matter. Die Frau mit der dunklen Stimme ist Theaterregisseurin - und Tochter des wohl berühmtesten Liedermachers der Schweiz. Wenn sie in Bern unterwegs ist, wird sie erkannt.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Migräne
Gesundheit
Dieser verdammte Schmerz im Kopf
Mature woman with eyes closed on table in living room; Mental Load Interview Luise Land
Psychische Gesundheit
"Mental Load ist unsichtbar, kann aber krank machen"
Man with notebook on bed in hotel room; Diary
Gesundheit
»Wenn man seinen Ängsten aus dem Weg geht, wird alles nur schlimmer«
Elternschaft
Mutterseelengechillt
Young man have bath in ice covered lake in nature and looking up.; Kaltwasserschwimmen
Gesundheit
"Im kalten Wasser zu schwimmen, ist wie ein sicherer Weg, Drogen zu nehmen"
Zur SZ-Startseite