bedeckt München
vgwortpixel

Immobilienmakler Christian Völkers:"Maximal zwei Häuser oder Wohnungen"

Christian Völkers

Lebt in Hamburg "klein" auf 140 Quadratmetern, in Spanien "groß" auf 2000 Quadratmetern Wohnfläche: Christian Völkers.

(Foto: Edi Solari/Engel & Völkers)

Der Makler Christian Völkers erklärt, warum Menschen nicht mehr als zwei Immobilien brauchen und Besitz oft nur noch als Belastung gilt.

Ein riesiger schneeweißer Turm in der Hamburger Hafencity, seit Kurzem die Zentrale der Maklerkette Engel & Völkers. Christian Völkers, perfekter Anzug, perfekte Haare, wirkt wie aus einem Baldessarini-Plakat gefallen. In das hypermoderne neue Büro hat er antike Möbel gestellt. Er findet, es sieht blöd aus. "Ich weiß nicht, wie man das einrichten soll", sagt er. "Das ist alles so weiß hier."

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Corona-Pandemie
Die Kehrseite der Urbanisierung
Teaser image
Psychologie
Die dunkle Seite der Empathie
Teaser image
Felix Lobrecht
"Ich war immer der König des Dispos"
Teaser image
Ernährung
Die ersten 1000 Tage entscheiden
Teaser image
Coronavirus
"Seit dem Wochenende sind wir trauriger Spitzenreiter"
Zur SZ-Startseite