Leben in der Kommune Der Preis der Freiheit

Entscheidungen treffen die Kommunarden einstimmig, jeder hat ein Vetorecht.

(Foto: Stefanie Preuin)

56 Erwachsene üben Sozialismus: In der Kommune Niederkaufungen gibt es eine Kasse für alle. Jeder gibt, was er kann, und nimmt, so viel er braucht. Am Ende soll's für jeden reichen. Geht die Rechnung auf?

Von Ulrike Schuster

Die Kasse "für den täglichen Bedarf" ist ein alter Holzkasten und hat keinen Deckel. Wer sich einen Döner am Bahnhof holen will, greift hier hinein und schreibt das auf. Wer wie viel wofür nimmt, sollen alle wissen. Gunter entschied sich für das Leben in der Kommune, damit Geld keine Rolle mehr spielt. In Wirklichkeit ist Geld ständig Thema.

Die Kommune Niederkaufungen liegt bei Kassel. 56 Erwachsene und 17 Kinder leben dort auf einem ein Hektar großen Hof in Wohngemeinschaften. Die ...