LawinenausrüstungImmer schön oben bleiben

Mit dem Schnee schwimmen und oben bleiben - das ist die Rettung in einer Lawine.

Die Entwickler von Lawinenausrüstung machen sich deshalb zum Teil einen einfachen physikalischen Effekt zunutze: Bewegt sich eine Masse aus unterschiedlich großen Teilen, spült es die größten nach oben - zu beobachten zum Beispiel, wenn man ein Müsli schüttelt. Im Schnee ist es nicht anders.

Der Gedanke hinter den Lawinen-Airbags ist deshalb, schlicht die Masse des Skifahrers zu vergrößern - damit ihn der Schnee nach oben spült.

Neu auf dem Markt ist der Snowpulse, ein in den Rucksack integriertes Airbagsystem, das sich rund um Kopf, Nacken und Schultern aufbläst. Dadurch soll neben dem Vergrößerungseffekt zusätzlich dieser sensible Körperbereich vor Verletzungen geschützt werden. Außerdem wird der Körper in Rückenlage gebracht, sodass das Opfer die Chance auf freie Atmung hat.

16. Februar 2009, 09:082009-02-16 09:08:00 ©