bedeckt München 15°
vgwortpixel

Kolumne "Familie und andere Turbulenzen":Geist unter dem Schreibtisch

Der Vater stürzt ins Kinderzimmer, die Tochter springt ihm auf den Arm, klammert sich an seinen Hals, schluchzt, zittert. Was denn passiert sei, fragt der Vater und hält Ausschau nach einem Einbrecher oder zumindest einem Wasserrohrbruch.

"Da ...", wispert die Tochter, "unter dem Schreibtisch." Der Vater stellt die Tochter zurück aufs Bett, den Tisch fest im Blick, doch die klammert sich an ihn. "Erst Licht!", flüstert sie. Der Vater macht Licht. Was unter dem Schreibtisch sei, fragt er und merkt, dass er auch flüstert. "Ein Geist", wispert die Tochter mit schreckgeweiteten Augen.

Dem Vater läuft ein Schauer über den Rücken. Doch er wird beobachtet. Tapfer schleicht er zum Schreibtisch. Er bückt sich, um ins Dunkel zu blicken. Zwei Augen blitzen ihn an.

Er zuckt zurück, das Kind schreit auf. Unter dem Schreibtisch bleibt es still.

Das kann doch nicht sein, denkt der Vater. Gleich springt der Geist raus, denkt das Kind.

Der Vater wagt sich nochmal vor. Die Augen sind noch da. Drumherum Fell. Lange Ohren.

"Der Stoffhase", seufzt der Vater erleichtert und holt das vermeintliche Schreckgespenst hervor. "Den wolltest du doch unserem einsamen Kaninchen überlassen?"

Das Kind wirkt ertappt. "Aber nachts bin ich auch einsam. Da habe ich ihn wieder geholt."

Es kostet den Vater noch ein Glas Wasser, einmal Kissen aufschütteln, einmal auf die Toilette bringen und eine Gute-Nacht-Geschichte, dann darf er das Zimmer wieder verlassen.

Das Kind liegt im Dunkeln. Allein.

Oder?

Was haben Sie mit Ihrem Kind erlebt? Verraten Sie es hier und lesen Sie die Beiträge anderer Leser - oder schreiben Sie uns in den Kommentaren unter der Kolumne.

Auf SZ.de erscheint immer montags die Familienkolumne über das Zusammenleben von Eltern, Kindern und Großeltern, aber auch Tanten und Onkeln, Cousins, Nichten, Neffen - eben allen, die das Familienleben bereichern, erleichtern oder auch ein bisschen komplizierter machen.

Sie können gerne einen Themenvorschlag an die Autorin Katja Schnitzler mailen: Was treibt Sie in Ihrer Familie in den Wahnsinn oder was macht das Leben erst richtig schön?

Und alles zum Thema Erziehung von Babys bis hin zu Jugendlichen finden Sie im Erziehungsratgeber.

© SZ.de/feko/lala
Erziehung Ist das Christkind eine Lüge?
Expertentipps zur Erziehung

Ist das Christkind eine Lüge?

Du musst uns immer die Wahrheit sagen, lehren Eltern ihre Kinder. Doch vor Weihnachten erzählen sie, die Geschenke bringen Christkind oder Weihnachtsmann. Ein Interview mit Familienberater Jan-Uwe Rogge über absolute Ehrlichkeit und das Recht auf ein wenig Zauber.   Von Katja Schnitzler